Von dunklen Dunkelkammern und dunklen Filmchen

Ach ja, übrigens, für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Das Klettgau-Gymnasium hat nun einen eigenen Youtube-Kanal – allerdings nicht nur das KGT…

Das KGT hat nun einen eigenen Youtube-Kanal

Das KGT ist nun auch auf Youtube vertreten mit einem KGT-Kanal. Die Medien am KGT berichteten darüber natürlich schon vor einiger Zeit. Noch länger ist es her, dass Niarts seinen eigenen Kanal aufgemacht hatte, allerdings nicht unter “Niarts”, weil das schon besetzt war, sondern unter “OfTheDunes“. Viel allerdings gibt es bislang bei beiden noch nicht zu sehen, still bleibt es in den Dunkelkammern, was zu einem deutlichen Teil auf den grimmeligen Schlafbär zurückzuführen ist, der einfach nicht das Niarts-Hauptquartier verlassen möchte, wenngleich hausinterne Gartennymphen schon zu mehr oder weniger vielversprechenden Rettungsmaßnahmen angesetzt haben.

Andererseits liegt’s, neben der immer knapp bemessenen Zeit zum Dritten diesmal auch an der Technik. So wurde zwar einiges gefilmt im vergangenen Jahr, ja sogar recht viel, doch bislang war es nur über sehr zeitaufwendige und qualitätsverlustige Konvertierkrämpfe zu erreichen, im KGT mit seinen altersschwachen Rechnern gleich gar nicht. Bei Niarts tat der Betriebssystemwechsel im Sommer sein Übriges, da lief dann einiges erst mal gar nicht mehr, zumindest nicht so, wie es sollte. Immerhin wurde dadurch die innotive neue Sportart des Schreib-Dishens erfunden. Technische Probleme ließen sich dadurch jedoch nicht lösen.

Doch insgeheim tut sich hier wieder etwas an der Technikfront – ein neues Videoprogramm, leider schon das Dritte binnen eines Jahres, hält nun erstmals, was es verspricht und bearbeitet AVCHD ohne langes Knurren und Murren. Doch da es wieder einiges an Umgewöhnung mit sich bringt, wird es noch eine ganze Weile dauern, bis sich der Nachrichtenkanal am KGT oder auch unser eigener sich mit Niarts-Produktionen füllen werden. Zumal Technik trotz allem gegenüber Können und Kreativität nur eine untergeordnete Rolle spielen, und damit haperts hier derzeit. :-(

Freilich muss man trotzdem nicht gleich verzweifeln! Denn Youtube bietet ja so einiges und auch im weiteren Niarts-Bekanntenkreis gibt es helle und fleißige Köpfe, die auch in der dunklen Jahreszeit sehr aktiv sind und Kürbisse neu ausleuchten. Der bis vor Kurzem verschollen geglaubte Weltenreisende und Australienforscher Manniac beispielsweise und sein Partner “Basti” “Batz”, welche mit “SAATORT” in bemerkenswerter Schnelle einen ebenso bemerkenswerten Krimi erstellt haben, der eigentlich fast vegetarisch und nahezu ohne Blut auskommt (vom Gemüsehändler abgesehen).

Wie zu vermuten steht, dürfte dieser Film auch nicht der letzte der beiden gewesen sein, was sowohl Niarts als auch dem KGT-Medienkanal noch etwas Zeit lässt, bis dort dann jeweils eigene Produktionen herauskommen, spätestens, wenn es Frühling wird und Technik wie Schlafbären besiegt sind und aus unseren Bemühungen dann hoffentlich erste, kleine Pflänzchen grünen. ;-)

2 Antworten auf Von dunklen Dunkelkammern und dunklen Filmchen

  • Basti? Das ist aber ein anderer Blogger, mein Lieber ;-)
    Ein GANZ anderer sogar…

    Der Kommissar heisst “Batz” und macht das BatzLOG!
    Basti dagegen kommt vom Magdeblog und ist generisch böse.

  • Mann bist du schnell, Manniac. Kaum steht der Artikel, schon ein Kommentar. Und das zu dieser Uhrzeit. OK, ich hab es sofort korrigiert.

    Ähm… der Schlafbär, der war schuld. ;-)

Bilderli
img_3550_1024 Schwein am Spieß Cuatro Nova mit neuen Quitten 2013 img_3908b_1024
Artikel-Archiv