Apple Fair 2019

Künftig können nitramische Kinder die Apfelernte ganz ausgiebig feiern (Zeichnung: Martin Dühning)
Künftig können nitramische Kinder die Apfelernte ganz ausgiebig feiern (Zeichnung: Martin Dühning)

Südninda feierte die Apple Fair 2019 – die Apfelernte fällt dieses Jahr allerdings sehr mau aus. Vizekönigin Luisa bittet um bessere Ernten.

In Südninda wurde am Freitag, den 6. September 2019 (bzw. 533 a. C. nach dem sixtinischen Kalender) das Apfelfest begangen. Im Beisein der örtlichen Obstbauern begutachteten Vizekönigin Luisa und ihre Lebensgefährtin Kara Delica die heurige Obsternte. Diese fällt allerdings sehr spärlich aus, manche Obstsorten trugen in dieser Saison gar nicht.

Die Apfelernte 2019 fällt überaus überschaubar aus (Foto: Martin Dühning).
Die Apfelernte 2019 fällt überaus überschaubar aus (Foto: Martin Dühning).

In ihrer Trostrede mahnte Vizekönigin Luisa an, man möge sich durch die ständigen Fehlschläge und Enttäuschungen nicht entmutigen lassen: „Wo Leben ist, ist noch Hoffnung“ schloss sie ihre wohlformulierten Worte und bat die örtlichen Geistlichen darum, die Bitte um ein besseres Gelingen in ihre Gebete aufzunehmen.

Es wird erwartet, dass die Quittenernte etwas besser ausfallen wird.

Über Nils Kawomba 85 Artikel
Nils Kawomba, ehemals Chefredakteur der NNZ (Neue Nitramische Zeitung), ist unser nitramischer Korrespondent in Ventadorn (Ninda).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*