Die umgebende Landschaft bietet sehr pastoral anmutende Ausblicke - sogar im November (Foto: Martin Dühning)
Lyrik

Novemberlyrik

30. Oktober 2019 Martin Dühning 0

Drei Gedichte summen tüdelnd durch verschwiegene Stunden, gebunden und freigelassen in eine gleichgültige Welt…

Der Blutmond am 27. Juli 2018 (Foto: Martin Dühning)
Lyrik

Lyrische Mondfinsternis

16. Juli 2019 Martin Dühning 0

Heute haben wir übrigens eine Mondfinsternis, am Himmel oben. Unten: Blutmondgedichte, in die leere Nacht geschrieben, drei Gedichte, teils mit gestohlenen Worten, was soll’s…

Wiedergefundenes Sonnenrad (Foto: Martin Dühning)
Lyrik

Mittsommerdunkel

21. Juni 2019 Martin Dühning 0

Schon steht das Jahr am höchsten, was einen nächtlicherweise nicht an Alpträumen hindert. Immerhin kann man versuchen, sie umzudichten…

Unter den Zweigen der Baltersweiler Kapellenlinde breitet sich eine noch unbenebelte Vorwinterlandschaft aus (Foto: Martin Dühning).
Lyrik

Dunkelgedichte

19. Januar 2019 Martin Dühning 0

Es ist Winter, draußen und im Herzen, es ist Winter, und die Sehnsucht nach einem Lebensfrühling wächst. Was bleibt, wenn Frost herrscht, ist die Sprachkunst und die Lyrik.

Das alte Lauchringen, das nicht mehr ist, fotografiert 2012 von Martin Dühning
Lyrik

Lauchringen, 2018

24. Februar 2018 Martin Dühning 0

Das alte Lauchringen ist dahin, die Lieben sind es auch, und das neue, zugebaute, das der Investoren und Neureichen, das gefällt mir nicht.

1 2 3