Religion & Philosophie

Trinitatis

Trinitatis, der Sonntag nach Pfingsten, ist der Trinität, auch Dreifaltigkeit genannt, gewidmet. Das Thema „Trinität“ ist theologisch schwierig, weshalb dieses Fest noch unverstandener ist als Pfingsten.

Das Licht der Welt (Foto: Arthur Ogleznev via Pexels)
Religion & Philosophie

Im Anfang war das Wort

Vielen modernen Christen gilt der Evangelist Johannes als zu verkopft und zu weit weg vom historischen Jesus von Nazareth. Und doch zählen seine Texte berechtigterweise zu den besten des Neuen Testaments.

Ein Mensch in Hell und Dunkel (Ivan Siarbolin via Pexels)
Religion & Philosophie

Das Böse

Das Böse hat in sich keine Substanz, ist ein Modus, der nicht tragend ist, „banal“ in dem Sinne, dass es allgegenwärtig ist. Das macht die Sache aber nicht besser – und es entschuldigt nichts.

Müllberge in Myanmar (Foto: Stijn Dijkstra via Pexels)
Religion & Philosophie

Der Gott der Reparatur

Der moderne Mensch hält unvermindert am Heldenkult fest, obwohl er eigentlich wissen müsste, dass es realiter weder Halbgötter noch Helden gibt. Die Folge: Menschen werden lieber weggeworfen, als repariert.