Südninda feiert Eisenbahnjubiläum

Vizekönigin Luisa Amiratu hält eine Rede zum großen Eisenbahnjubiläum in Ninda (Foto: Rosa Dudelspru)
Vizekönigin Luisa Amiratu hält eine Rede zum großen Eisenbahnjubiläum in Ninda (Foto: Rosa Dudelspru)

Südninda feiert 480 Jahre Eisenbahn mit einer großen Lok-Schau und einem kleinen Jahrmarkt.

480 nindanische Jahre Eisenbahn – das sind 40 Erdenjahre! – feiert Südninda, was Grund genug für Vizekönigin Luisa ist, eine große Lokschau und einen einwöchigen Jahrmarkt zu veranstalten. Trotz der immensen Wirtschaftskrise in der Neu-Nitramischen Konföderation haben die Vizekönigin und die beiden Eisenbahngesellschaften von Ninda ein Jubiläumsprogramm auf die Beine gestellt, was sich durchaus sehen lassen kann. Schaulustige können Eisenbahnen aus fünf Jahrhunderten besichtigen und einen kleinen Jahrmarkt gibt es auch. Doch musste allerdings auf größere Installationen verzichtet werden, ein Riesenrad oder Karussell gibt es daher nicht. „Das ist schade“,  meint Vizekönigin Luisa – „aber wir haben auch so ein lustiges und munteres Programm für die Kleinen und die Älteren zusammengestellt“. Darunter sind mehrere Eis- und Süßkramstände sowie kleinere Schausteller.

Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildete am Sonntagnachmittag die Festrede von Vizekönigin Luisa Amiratu, die im Beisein von Comissioner Bentley und des Eisenbahnvorstandes die reichhaltige Geschichte der Eisenbahnen von Ninda lobte und dann feierlich die 40-Jahre-Jubiläumslok „Soffie“ einweihte.

Die Museumsbahnen und der kleine Jahrmarkt können von Nindanern noch bis Ende März besichtigt werden.

Über Nils Kawomba 106 Artikel
Nils Kawomba, ehemals Chefredakteur der NNZ (Neue Nitramische Zeitung), ist unser nitramischer Korrespondent in Ventadorn (Ninda).