Vizekönigin eröffnet Sternschnuppenmarkt

Jahreskreis nach dem Sixtinischen Kalender
Jahreskreis nach dem Sixtinischen Kalender

Es naht in Ninda das Sternschnuppenfest. Vizekönigin Luisa Amiratu eröffnete in diesem Jahr erstmals den Sternschnuppenmarkt – zwei Wochen soll er geöffnet bleiben.

Seit der Reform des nindanischen Kalenders durch Sixtus Priscus von Salis feiert man in Ninda am 11./12. August das Sternschnuppenfest. Nach dem Vorbild der St. Dominic’s Fair eröffnete die neue Vizekönigin Luisa Amiratu nun erstmals einen großen Jahrmarkt in Milony Island, an dem die Bürger über zwei Wochen lang Marktsstände bewundern, Kunstaktionen machen oder nur einfach feiern können.

Einladungsplakat der Vizekönigin zum Sternschnuppenfest 2017
Einladungsplakat der Vizekönigin zum Sternschnuppenfest 2017

Der Jahrmarkt biete den Bürgern ein vielfältiges und buntes Kulturprogramm, so  Provinzialkanzler Firenze Melchior, mit drei Hauptmärkten und einem Rummelplatz sowie fünf Konzertzelten sei für jeden etwas dabei. Nachts kann man auf einer dafür eigens hergerichteten Wiese durch vielerlei Sternenrohre die Sternschnuppen beobachten. Damit das Schauspiel am Himmel nicht gestört wird, schaltet die Beleuchtung der Städte nun schon um 12 Uhr nachts ab. Auch auf Feuerwerk wird verzichtet.

Dafür gibt es am Abend vielerlei bunte Laternen zu beobachten. „Es ist so ein bisschen wie St. Martin im Sommer, nur viel wärmer“, schwärmte Vizekönigin Luisa Amiratu bei der Presseerklärung. Die Vizekönigin hofft auf ein paar frohe Festtage.

Über Nils Kawomba 60 Artikel
Nils Kawomba, ehemals Chefredakteur der NNZ (Neue Nitramische Zeitung), ist unser nitramischer Korrespondent in Ventadorn (Ninda).