Reparaturmaßnahmen

Die Sommerpause, die für Lehrer ja keine Ferien ist, sondern allenfalls in Teilen Urlaub, so man ihn hat, ist selten so schön wie ganz am Anfang, Ende Juli, wenn der Sommer noch groß scheint und die Auszeit lange. Manchmal hat man sogar noch ein wenig Restschwung übrig um einige leidige Reparaturen zu erledigen, insbesondere dann, wenn der Sommer wettermäßig gar keiner ist, eher ein Frühherbst.

Die Liste der bereits erledigten Reparaturmaßnahmen liest sich jedenfalls gut: Die Migration der Phoenix-Webseite wurde am Morgen komplett abgeschlossen und ist damit vollendet, noch ehe sie anzupacken urprünglich angedacht gewesen war. Das Klassenkonto der 5c wurde aktualisiert, Unmengen von Münzgeld eingezahlt. Außerdem wurden einige ältere Schulmaterialien aus den Vorjahren (G9) entsorgt und ein weiterer Papierberg damit aus der Wohnung entfernt. Diese sieht nun zwar immer noch eher wie ein Großraumbüro mit integrierter Schlafstätte aus, aber immerhin eher nach einem halbwegs aufgeräumten.

Neben gewöhnlichen Hausarbeiten wurde auch eine länger verschobene Kleiderneufärbeaktion abgeschlossen. Nun gut, statt dem erwünschten sommerlichen Goldgelb kam eher ein sonnenlichtes Kanariengelb heraus, aber immerhin besser als das, was die Versandhäuser sonst im Sortiment haben, ist es so allemal. Zudem wurden einige kleinere Reparaturen vorgenommen und das Fahrrad, mein Hauptverkehrsmittel, zur längst fälligen Generalüberholung in die Werkstatt gegeben.

Geschlitzt und hinüber: Das Pavillon-Dach wurde durch einen Hagelsturm irreparabel geschädigt.
Geschlitzt und hinüber: Das Pavillon-Dach wurde durch einen Hagelsturm irreparabel geschädigt.

Doch der Sommer ist noch lang und die Liste der weiter anstehenden Reparaturen auch. Als nächstes ist das Treppenhaus dran, das neu gestrichen werden soll, dann das Wohnzimmer. Die Fenster im ersten Stock sollen Ende August ausgetauscht werden. Um diese Zeit oder früher muss auch der Kamin auf dem Dach instand gesetzt werden. Dagegen wird der Pavillon dieses Jahr allein aus Kostengründen nicht mehr repariert (ein Hagelsturm hatte das Dach zerstört). Der Sommer ist ja eh fast rum und das Wetter lädt nicht zu längeren Aufenthalten im Garten ein.

Am KGT ist als nächstes die KGT-Webseite dran. Sie wird pünktlich zusammen mit dem pädagogischen Schulnetz zum 31. Juli erst einmal abgestellt und dann von Grund auf neu hochgezogen. Im Unterschied zur Phoenix-Webseite sollen hier aber auch die alten Inhalte mitübernommen werden. Danach wird das Schulnetz vernichtet und neu erschaffen. Wenn das aber alles getan ist, werden Sommer und Ferien schon wieder vorbei sein.