Präfekt von Ventadorn erhält Raumkreuzer

Kleines Wappen der Polis von Ventadorn
Kleines Wappen der Polis von Ventadorn

Der kaiserliche Legat Celladin hat dem Präfekten von Ventadorn, Kaëris Velasvesin, ein eigenes Raumschiff zugeteilt. Die N.S.S. Brisbane, ein Sternenkreuzer der Anjuta-Superior-Klasse, steht der Metropole nun exklusiv zur Verfügung.

Der an und für sich ungewöhnliche Schritt, einem Militärpräfekten (und damit Kommandeur von Bodentruppen) ein eigenes Sternenschiff zuzuteilen, zumal einen Raumkreuzer vom Kaliber der Anjuta-Superior-Klasse, wurde vom Legaten nicht weiter kommentiert. Beobachter vermuten allerdings, dass die kaiserliche Administration die Bemühungen von Velasvesin honorieren will, den Planeten Monte Regina VIII zu stabilisieren. Velasvesin hatte mit Bodentruppen zuletzt mehrfach erfolgreich bei Konflikten mit Nachbarnationen interveniert, mit denen die Neu-Nitramische Konföderation den Planeten besiedelt. Ausgestanden ist die planetare Krise allerdings nicht, weshalb der Raumkreuzer der Stadt auch sehr willkommen ist. Oberbürgermeister Zirni Paskybel zeigte sich erleichtert, dass die 10. Raumflotte der ehemaligen Hauptstadt weiter handfeste Unterstützung zukommen lässt. Die städtischen Legionäre der Nationalgarde seien längst an ihre Grenzen gelangt in ihrem Bemühen, die Stadtgebiete vor Überfällen zu schützen. Der Militärpräfekt selbst wollte sich nicht zu dieser Sache äußern.

Die N.S.S. Brisbane lief erst vergangene Woche in den Yaritzomai-Flottenwerfen auf Tyndalis unter der Registernummer NX-214-39-10-4208 vom Stapel. Sie ist damit das derzeit jüngste Schiff der 10. Nitramischen Raumflotte und verfügt wie seine Schwesternschiffe der gleichen Klasse über 32 Decks, einen tri-zyklischen Solantrieb, die obligatorische Tarnvorrichtung und ein Hyperraumsprungagreggat und drei Shuttlerampen für  insgesamt bis zu 30 Shuttles oder Raumgleiter. Von der Spitze der Sensorenphalanx bis zum Heck der Solnazellen misst das Schiff 700 m bei einer Breite von 360 m. Die nominelle Stärke der Besatzung beträgt 40 Mann. Insgesamt kann das Schiff aber bis zu 4000 Personen transportieren. Zum Vize-Kommandanten wurde der Dun’Falas-Elbe Jetrovin Par’Kendron ernannt, der das Schiff stellvertretend für den Präfekten Velasvesin führen wird. Stationiert wird das Schiff auf der Raumstation St. Victor im Orbit von Monte Regina VIII, da Ventadorn selbst über keinen geeigneten Raumhafen für Raumkreuzer dieser Größe verfügt.

Über Nils Kawomba 60 Artikel
Nils Kawomba, ehemals Chefredakteur der NNZ (Neue Nitramische Zeitung), ist unser nitramischer Korrespondent in Ventadorn (Ninda).