Ventadorn erhält Präfekten

Kleines Wappen der Polis von Ventadorn
Kleines Wappen der Polis von Ventadorn

Ninda erhält einen zusätzlichen Flottenpräfekten, der in der Polis von Ventadorn residieren soll. Laut Angaben des Legats soll damit der Vizekönig von Südninda militärisch entlastet werden.

In den letzten Jahren war es immer wieder zu militärisch kritischen Situationen auf dem Planeten Monte Regina VIII gekommen. De Jure befehligt seit etwa 150 Jahren der jeweilige Vizekönig der Vereinigten Provinzen von Süd-Ninda die globalen Truppen. Doch war die Lage auf dem Planeten seit Untergang des Jestrischen Reiches zunehmend außer Kontrolle geraten, sodass sich Vizekönig Valens Anthist Paladorian genötigt sah, permanent die Nationalgarde zu befehligen, worunter oft seine eigentlichen zivilen Hauptaufgaben litten. Zuletzt hatten in der Westprovinz Banditen die Schienen der Bahnlinie nach Tirocastris geraubt, und während die Nationalgarde mit dem Vizekönig ausrückte, um die Eisenbestände zurück zu erobern, plünderten Piraten in der Ostprovinz den Hafen von Alexandretta und bedrohten sogar die Provinzialhauptstadt Milony Island. Vizekönig Valens musste Truppen aus Speikrya rückbeordern, um dem ein Ende zu bereiten, wodurch die Untoten dort wieder drei Forts einnehmen konnten.

Daher, so Legat Christopher Albin, habe man sich entschieden, drei zusätzliche Divisionen der 10. Flotte auf Ninda zu stationieren und die Oberfehlsgewalt über Nationsgarde und die auf der Raumstation St. Victor stationierten Flottenverbände künftig einem gesonderten Präfekten zuzuteilen. Die Kosten dafür müssen die Polis von Ventadorn und die Vereinigten Provinzen von Süd-Ninda selbst übernehmen.  Das Mandat wurde an den bisherigen Flottenstrategen von Megara, den Evalan-Elben Kaëris Kalim’dor Velasvesin übertragen. Er residiert fortan im ehemaligen Hauptquartier der 12. Flotte in der Polis von Ventadorn. Dies, so Christopher Albin, habe man so ausgewählt, um weitere Kosten für Umbauten zu vermeiden.

Velasvesin gilt als versierter Stratege und Diplomat. Legat wie Föderationsregierung erhoffen sich von ihm, die laufenden Kampagnen gegen die Untoten von Speikrya erfolgreich zu Ende zu führen und die Zustände auf Ninda insgesamt baldmöglichst wieder zu stabilisieren. Als Erstes soll Velasvesin aber den Banditenüberfällen auf die Handelsstraßen ein Ende setzen. Vizekönig Valens gab sich zuversichtlich, dass die Bahnlinie nach Tirocastris bereits im März wieder eröffnet werden könne, sodass die Lebensmittelpreise in den Provinzen wieder deutlich unter das jetzige Niveau fallen.

Über Nils Kawomba 57 Artikel
Nils Kawomba, ehemals Chefredakteur der NNZ (Neue Nitramische Zeitung), ist unser nitramischer Korrespondent in Ventadorn (Ninda).