Erfolgreicher Schuljahres-Anfangsgottesdienst 2023/2024

Am Freitag, den 15. September 2023 um 8.00 Uhr fand unter dem Motto „Du bist wertvoll!“ in der Versöhnungskirche wieder der Schuljahres-Anfangsgottesdienst des Hochrhein-Gymnasiums statt.

Plakat für den Schuljahres-Anfangsgottesdienst am 15. September 2023 in der Versöhnungskirche (Grafik: Martin Dühning)
Plakat für den Schuljahres-Anfangsgottesdienst am 15. September 2023 in der Versöhnungskirche (Grafik: Martin Dühning)

Der Schulgottesdienst war in diesem Schuljahr wieder erstaunlich gut besucht, sodass uns sogar die Gesangsbücher ausgingen, weil wir nicht mit einer nahezu vollbesetzten Kirche gerechnet hatten. Terminiert auf 7.55 Uhr startete der Gottesdienst mit 5 Minuten Verspätung, weil sich in diesem Schuljahr unser Gottesdienstteam rearrangiert hat, insbesondere aber, weil wir mit der alten Hausmeisterin der Versöhnungskirche und Pfarrer Daniel Liske, dessen Arbeitsschwerpunkt jetzt in Offenburg liegt, zwei sehr routinierte Vorbereiter verloren haben. Das verzögerte etwas die Technik. Glücklicherweise müssen wir aber nicht bei Null anfangen, denn ein Team aus Zehntklässlern, Kursstuflerinnen und Schuldekanin Martina Dinner und Markus Schmitt passten sehr gut zusammen. Außerdem erwies es sich als Vorteil, dass wir damals beim Alpha-Kurs Technikvideos für künftige Veranstaltungen gedreht hatten.

Organisiert und zelebriert wurde der Gottesdienst diesmal von Pfarrerin Martina Dinner und Diakon Markus Schmitt sowie mir (Martin Dühning), die Lesung übernahm Samuel Graf, die Fürbitten ein auserwählter Kreis von Schülerinnen und Schülern der Klassen 10 und der Kursstufe. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Musiklehrer Klaus Bürger. Die Predigt hielt Martina Dinner, passend zum Thema „Du bist wertvoll!“ und zur Lesung aus Psalm 8.

„Was ist der Mensch, dass du an ihn denkst,
das Menschenkind, dass du dich seiner annimmst?
Kaum geringer als Gott – so hast du den Menschen geschaffen.
Du schmückst ihn mit einer Krone –
so schenkst du ihm Herrlichkeit und Würde.“

– Psalm 8,5-6

Wir hatten das Thema gewählt, weil in der Erfahrungswelt unserer Schülerinnen und Schüler zwar oft Individualität und Selbstentfaltung betont wird, aber selten auch der Zuspruch und die allgemeine Würde des Menschen, die jedem zuteil wird unabhängig von seinen Leistungen und Talenten. Das gilt nicht nur für den Schulbereich (der im Allgemeinen ja noch behütet ist), sondern besonders auch für Medienwelt der Jugendlichen mit ihrem „Social Scoring“ über Follower und Likes. Lesung und Predigt betonten hingegen, dass Gottes Zuspruch und der Segen des Menschen für alle gilt und jederzeit. Biblisch betrachtet trägt jeder Mensch die Krone der Menschenwürde.

Am Schluss gab es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Gottesdienstes, neben dem allgemeinen Segen, sofern sie es mochten, dann auch eine ganz persönliche Segnung durch Pfarrerin Martina Dinner und Diakon Markus Schmitt, die sehr viele in Anspruch nahmen – und als Giveaway am Ausgang als Symbol noch eine kleine goldene Krone.

Der nächste Schulgottesdienst am Hochrhein-Gymnasium wird voraussichtlich der Vorweihnachtsgottesdienst am Freitag, den 22. Dezember 2023 sein. Insgesamt wird es wohl wieder fünf große Schulgottesdienste am Hochrhein-Gymnasium geben.

Über Martin Dühning 1437 Artikel
Martin Dühning, geb. 1975, studierte Germanistik, kath. Theologie und Geschichte in Freiburg im Breisgau, arbeitet am Hochrhein-Gymnasium in Waldshut und ist Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von Anastratin.de.