Auch 2016 gibt es wieder ein Singalong

Bei Elias 2009 boten HGWT und KGT Chormassen und Starbesetzung auf.

Am 4. Dezember 2016 soll es wieder soweit sein: In der Peter-Thumb-Kirche in Tiengen wird das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach erneut als Singalong aufgeführt. Proben dazu finden bereits seit September statt, die Generalprobe am 19. November steht aber noch aus.

Spätestens seit 2012 erfreut sich Singalong auch am Hochrhein großer Beliebtheit. Damals fand, ebenfalls in Tiengen, das erste große Singalong zum Weihnachtsoratorium statt, eine Veranstaltung, bei der es keine passiven Zuschauer, sondern nur Musiker gibt, denn alle machen mit. Zuhören darf also, wer selbst mitmacht.

Was vielleicht zunächst so anspruchsvoll klingt, dass man sich fragt, ob es im beschaulichen Südschwarzwald funktionieren kann, erwies sich am Hochrhein als Erfolgsschlager – sodass auch 2016 die Kirche wieder voll sein dürfte, wenn das Weihnachtsoratorium (Teile 1 bis 3) von Johann Sebastian Bach unter der Regie von Dirigent Gerhard Nennemann erneut aufgeführt wird. Musikbegeisterte gibt es in der Region nämlich genug!

Je nach Singerfahrung mit dem berühmten Chorwerk finden bzw. fanden die Proben gestaffelt statt: Seit September gab es Probetermine für Einsteiger, ebenfalls Wiederauffrischungsproben für Sänger mit Vorerfahrungen, bereits erprobte Profisänger können ihre Fähigkeiten spätestens bei der Generalprobe am 19. November 2016 auffrischen.

Am Sonntag, den 4. Dezember 2016, also am 2. Advent, startet dann in der Peter-Thumb-Kirche Tiengen das große Singalong, bei dem alle zusammen Johann Sebastian Bachs berühmtes Werk wieder lebendig werden lassen. Unterstützt wird der Gemeinschaftschor vom Kammerorchester Hochrhein und namhaften Solisten aus der Region. Veranstalter ist der Verein „Kooperation Musik in Tiengen“ e. V. Durchgeführt werden die Chorproben von den Musik-Fachschaften des Hochrhein-Gymnasiums und des Klettgau-Gymnasiums und Gerd Nennemann. Mit von der Partie bei der Organisation sind auch Rolf Mallmann, Vorsitzender des Peter-Thumb-Vereins Tiengen, und Herbert Schnäbele, der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit.

Mehr zur Veranstaltung sowie die Teilnahmebedingungen kann man auf der Webseite www.wo-singalong.de erfahren, diese wird momentan noch beim Webauftritt des  KGT gehostet.