Apfelfest 2020

Zwergfee im Apfelbaum (Foto: Martin Dühning)
Zwergfee im Apfelbaum (Foto: Martin Dühning)

Auch im Jahr 2020 (bzw. 545 a. C. nach dem sixtinischen Kalender) fand in Südninda wieder ein Apfelfest statt. Die meisten Äpfel waren da allerdings schon geerntet.

„Eigentlich sind wir zu spät dran“, erklärte Vizekönigin Luisa Amiratu am 11. September beim offiziellen Festakt vor den versammelten Obstbauern der Provinzen der Kronlande, „denn die Äpfel haben wir ja schon vor einem Monat geerntet“. Tatsächlich hängen an den Obstbäumen von Südninda nur noch wenige Äpfel, da das Obst in dieser Saison bereits seit Ende Juli reif war. „Aber so“, ermunterte die Vizekönigin die Festgäste, „können wir eben gleich feiern und müssen die Äpfel nicht mehr erst pflücken“ . Geerntet werden stattdessen bereits die Nüsse.

Nusserntetruppe der Waldfeen und Zwergtrolle (Foto: Martin Dühning)
Nusserntetruppe der Waldfeen und Zwergtrolle (Foto: Martin Dühning)
Geerntete Rotäpfelchen (Foto: Martin Dühning)
Geerntete Rotäpfelchen (Foto: Martin Dühning)
Luisa Amiratu und Kara Delica präsentieren das neue Red Love Apfelgelee (Foto: Martin Dühning)
Luisa Amiratu und Kara Delica präsentieren das neue Red Love Apfelgelee (Foto: Martin Dühning)

Äpfel und Nüsse gab es auf dem Fest, das wie jedes Jahr an einem Freitag stattfand, reichlich, denn die Obsternte fiel heuer sehr gut aus. Auf dem Fest gab es neben Äpfeln auch Apfelsaft, das neu kreierte Rotapfelgelee, Apfelbonbons und Apfelkuchen. Mit der Apple Fair 2020 schließt die Sommerzeit in Südninda ab, es ist das letzte Sommerfest im zwölfjährigen Zyklus.

Über Nils Kawomba 109 Artikel
Nils Kawomba, ehemals Chefredakteur der NNZ (Neue Nitramische Zeitung), ist unser nitramischer Korrespondent in Ventadorn (Ninda).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*