Kein Bild
Lyrik

Die verlorne Generation

Und blutrot steigt die Sonne auf im Osten, und senkt im Westen sich hernieder, und neues Leben wird erneut verbogen und diese lügenhafte Sage eingeimpft vom heldenhaften Siegen.

Kein Bild
Lyrik

Erkältungslyrik

GRIPPE

Leidlich verkleistert im Dunkeln

Sitzend, des Frühlings harrend,

Dahinschnäutzend in Taschentuchmeere,

Worüber gischtartig niesend

Graues Migränegewölk die Tage vermiest

Knirrschen die Knochen, Ächzen

Und in Gedanken ganz woanders:

ES IST

KEIN ICH mehr und kein WIR;

Leben ist Leiden,

Die erste und letzte Wahrheit,

Bis die Sonne wiederkommt, eines Tages,

Wenn der Winter endet, irgendwann,

Vielleicht.

* * *

[…]

Kein Bild
Lyrik

Welcher Christus – ein Gedicht

Verkündiget wird dieser Tage so manches, und vieles davon soll man glauben, doch nicht alles, was man glauben mag und das verkündigt wird, ist auch wahr, oder jedenfalls nicht wirklich das Leben und das Licht – […]

Kein Bild
Allgemein

Erste Herbstimpressionen

Schon ist der Herbst wieder eingezogen ins Klettgauland und es gibt ein paar erste Herbstimpressionen. Das Waschküchenwetter lässt allerdings nur teilweise einen goldigen Oktober durchscheinen.

Neujahrsnacht 2014 - böllern im Nebel...
Lyrik

Neujahrsnacht 2014


Im Nebel böllert noch die Welt,

Noch grölen Hans und Liesel.

Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,

Den Himmel schwefelnd rauchentstellt,

Verkatert, die vermüllte Welt:

Das ist es dann gewesen.

[…]

Kein Bild
Lyrik

Tagesgebet

Einer der beliebtesten Texte auf anastratin.de ist das Frühlingsgebet. Es wird täglich gesucht und gelesen. Scheinbar besteht auch bei Internetnutzern das Bedürfnis nach Gebeten. Gerne würde ich mehr davon schreiben, doch das ist nicht so einfach.

Kein Bild
Lyrik

Drei Kalendentexte

Drei Gedichte, die sich kontrapunktisch nicht fügen wollen in die Zeit, sind nur neu entstanden in den vergangenen Wochen. Mehr war nicht und Bilder habe ich keine dazu. Da sie aber, wie bei Lyrik oft, selbst […]

Kein Bild
Lyrik

Prophezeiung

Prophezeiung Von sieben Hügeln der Stadt ist Ruhe, Tiefen sind nicht ausgelotet aber sicher. Wer dich verführt, kann hören, wem die Stunde schlägt. Aus drei Ländern naht Unglück, eines bleibt verschont. Jetzt ist die Zeit des […]