Kein Bild
Allgemein

Erste Herbstimpressionen

Schon ist der Herbst wieder eingezogen ins Klettgauland und es gibt ein paar erste Herbstimpressionen. Das Waschküchenwetter lässt allerdings nur teilweise einen goldigen Oktober durchscheinen.

Neujahrsnacht 2014 - böllern im Nebel...
Lyrik

Neujahrsnacht 2014


Im Nebel böllert noch die Welt,

Noch grölen Hans und Liesel.

Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,

Den Himmel schwefelnd rauchentstellt,

Verkatert, die vermüllte Welt:

Das ist es dann gewesen.

[…]

Kein Bild
Lyrik

Tagesgebet

Einer der beliebtesten Texte auf anastratin.de ist das Frühlingsgebet. Es wird täglich gesucht und gelesen. Scheinbar besteht auch bei Internetnutzern das Bedürfnis nach Gebeten. Gerne würde ich mehr davon schreiben, doch das ist nicht so einfach.

Kein Bild
Lyrik

Drei Kalendentexte

Drei Gedichte, die sich kontrapunktisch nicht fügen wollen in die Zeit, sind nur neu entstanden in den vergangenen Wochen. Mehr war nicht und Bilder habe ich keine dazu. Da sie aber, wie bei Lyrik oft, selbst […]

Kein Bild
Lyrik

Prophezeiung

Prophezeiung Von sieben Hügeln der Stadt ist Ruhe, Tiefen sind nicht ausgelotet aber sicher. Wer dich verführt, kann hören, wem die Stunde schlägt. Aus drei Ländern naht Unglück, eines bleibt verschont. Jetzt ist die Zeit des […]

Kein Bild
Lyrik

Lyrik zur Maidämmerung

Zwischen zwei Regenfronten zwitscherten ein paar mutige Sonnenstrahlen. Das war’s wohl vom sonnigen Mai. Lange währte es nicht, drum blieb auch die gute Laune nur ein Zwischenspiel, eines aber, dass zumindest ein paar Worte entkommen ließ […]

Kein Bild
Lyrik

Drei Sonette zum Abschied

Bevor ich wieder in das Reich der falben Buchstabendämmerung entgleite und für die nächste Zeit weder ansprechbar, noch allenfalls vorhanden sein werde, in einer kurzen, deprimierten Pause, habe ich ein paar Gedichtlein ersonnen, die niemand braucht, […]