Neuerlicher Mittelaltermarkt in Lauchringen

Eröffnung des Mittelaltermarktes in Lauchringen
Eröffnung des Mittelaltermarktes 2010 in Lauchringen - das Ereignis war damals einer der Höhepunkte im Jubiläumsjahr und trotz hochsommerlicher Ferienzeit gut besucht.

Nach dem Erfolg damals im großen Jubiläumsjahr wird es Anfang August 2012 wieder einen Mittelaltermarkt in Lauchringen geben. Mit dabei sind wieder viele Angebote vom letzten Mal, diesmal steht er allerdings unter dem passenden Motto: „Morgenland trifft Abendland“.

Eröffnung des Mittelaltermarktes in Lauchringen
Eröffnung des Mittelaltermarktes 2010 in Lauchringen – das Ereignis war damals einer der Höhepunkte im Jubiläumsjahr und trotz hochsommerlicher Ferienzeit gut besucht.

Der große Mittelaltermarkt 2010 in Oberlauchringen war unbestritten eines der Highlights im Jubiläumsjahr, als Lauchringen sein 1150jähriges Bestehen feierte. Obwohl Lauchringen bislang nicht viel mit solchen Folklore-Events am Hut hatte, fand die Veranstaltung bei den Besuchern weit über die Gemeinde hinaus sehr großen Anklang und wäre sicher noch viel besser besucht worden als ohnehin schon, wenn nicht die letzte Hälfte des Marktgeschehens damals wegen eines großen Regentiefs fast ins Wasser gefallen wäre. Aber auch so, wie es stattfand, verschaffte es vielen Lauchringern schöne Erinnerungen und auch Anastratin ein eigenes Album in seiner Fotogalerie.

Metusa spielt zum Tanz auf
Metusa spielt in Oberlauchringen zum Tanz auf, hier 2010 und voraussichtlich bald wieder. Die Band ein zeigte ein beachtliches Arsenal an Klangvielfalt und machte sich in Lauchringen bleibende Fans. Ohrwurm 2010 war das Lied „Piratenseele“.

Schon 2010 beschloss man, die Festivität zu wiederholen und am 4. und 5. August 2012 soll es nun soweit sein. Unter dem für Lauchringen sehr sinnigen Motto „Morgenland trifft Abendland“ findet in passend abgewandelter Zusammenstellung ein weiterer Mittelaltermarkt statt. Wie der alte und neue Veranstalter „Mittelalter Mummenschanz und Völlerei“ auf seinen Webseiten angibt, sind wieder viele Künstler dabei, unter Anderem Duo Obscurum, die Musikgruppe Metusa, der Feuerschlucker Taranis, Bertram der Wanderer (Märchenerzähler), das „kleinste Handkurbel-Riesenrad der Welt“, aber auch – dem aktuellen Motto verpflichtet: „Shri Magada – Magic of India“, Bauchtanz und Kamelreiten.

An Handwerkern kann man diesmal eine Färberei und Kräuterei, eine Seilerei, Scherenschleifer, eine Perlendreherei, Lederei und Schuhmacher, Filzer, Bogner, Blumenbinder sowie einen Kinderschmied und eine Buchbinderei bewundern sowie eine Rüstkammer für Kinder, eine Weinkutsche mit allerlei Elixieren und Beerenweinen, eine Blaudruckerei, Gewandungsstände, seltene Duftseifen, Edelsteine und ein marrokanisches Gewürzhaus durchstöbern.

Ein Schmied geht seiner Arbeit nach
Ein Schmied geht seiner Arbeit nach beim Mittelaltermarkt 2010 in Lauchringen. Dieser Schausteller wird 2012 wohl nicht dabei sein, dafür aber allerlei interessant klingende orientalische Angebote.

Auch für das gastronomische Wohl wird gesorgt durch die Gaumenschmaus-Taverne, die Taverne Fegefeuer, eine Bäckerei (deren Inhaber uns beim diesjährigen „Zeitalter der Legenden“ freundlicherweise auf den Lauchringer Markt aufmerksam machte, die Lokalpresse schweigt sich darüber ja noch aus), Peters Räucherkarte sowie allerlei Orientalisches wie marrokanische Spezereien, Creppes, ein Orientalischer Bazar und für die Kinder ein (nicht ganz mittelalterlicher) Eisstand. Als Söldner tut das Lager der „Ritterbrüder der Welfen“ beim Mittelaltermarkt Lauchringen ihren Dienst.

Die Lokalität wird (voraussichtlich) wie gehabt das ambiente-taugliche Oberlauchringer Altdorf sein, der Eintritt für Erwachsene kostet 6,- EUR (Gewandete 4,- EUR), Kinder und Jugendliche 3,-, Kleinkinder sind kostenlos. Weitere Infos gibt es auf der Webseite von MMV.

Wer übrigens nicht bis zum August warten will, kann bereits vom 30. Juni bis 1. Juli den nächsten Mittelaltermarkt (ebenfalls durch MMV veranstaltet) ganz in der Nähe haben – und zwar in Stühlingen, das dann 750 Jahre Stadtrecht feiert.