Weihnachtslieder mal anders – Quadro Nuevo

Es weihnachtet wieder und die ewig gleichen Lieder hängen Ihnen schon zum Halse heraus? Dann probieren Sie es doch einmal mit einer Weihnachts-CD von Quadro Nuevo. Die klingt anders.

Die neueste Weihnachts-CD von Quadro Nuevo trägt den Titel "Bethlehem"
Die neueste Weihnachts-CD von Quadro Nuevo trägt den Titel „Bethlehem“

Das Akustik-Quartett Quadro Nuevo wurde bereits 1996 in Salzburg gegründet und verbindet Jazz, Tango, französische Valse mit orientalischer und Weltmusik. Auch instrumental werden neue Klänge kombiniert, neben Akkordeon, Upright Bass und Klarinette finden auch Jazzharfe, Autoharp, Bouzouki, Psalter, Sansula und verschiedene andere ethnische Instrumente Verwendung.

Für ihre experimentellen, immer aber melodiösen Arbeiten erhielt Quadro Nuevo den Deutschen Jazz Award, den Europäischen Phonopreis Impala, den ECHO Jazz und erreichten mehrfach Topten-Plätze in den Jazz- und Weltmusikcharts. Auf vielen Festivals überall auf dem Globus war das Quartett ein gern gesehener Gast.

Aktuell setzt sich das Quartett aus Mulo Francel, D. D. Lowka, Andreas Hinterseher und Evelyn Huber zusammen. Mehrere dutzend Einspielungen sind bislang erschienen, für die weihnachtliche Zeit bieten sich besonders die Alben „Weihnacht“ und „Bethlehem“ an. Bekannte Advents- und Weihnachtsmelodien aus aller Welt werden dort in großer stilistischer Bandbreite neu interpretiert.

Mal klingt es beswingt, mal ein wenig nach Bachchoral, mal tänzerisch, mal orientalisch und manchmal auch höchst exotisch. Nicht alle Melodien erkennt man dabei auf Anhieb wieder, was gerade den Reiz der Alben ausmacht. Dem Alle-Jahre-Wieder-Koller kann man somit prima umgehen und sich trotzdem ein wenig weihnachtlich fühlen – und das durchaus sehr stilvoll.