Einige neue Fantasyportraits …

Angel of Rebirth (Grafik: Martin Dühning)
Angel of Rebirth (Grafik: Martin Dühning)

Fotorealistisches 3D ist eher out, gemalte Stile sind eher in – deshalb haben wir ein neues Album aufgemacht …

Weil sich bei DAZ Studio trotz Genesis 9 kaum etwas getan hat optisch, haben wir in den letzten drei Jahren sehr viel mehr gepinselte Charaktere erstellt als 3D-Portraits. Das liegt zum einen daran, dass 3D-Modelle aus unserer Sicht immer noch viel zu sexistisch ausfallen (insofern hat sich an unserer Kritik aus dem Jahr 2008 immer noch nichts geändert), andererseits machen Charaktere, die eher gemalt wirken, optisch wesentlich mehr her. Zumindest erscheint das augenblicklich (2023) so. Vielleicht werden in fünf Jahren die gemalten Stile genauso zeittypisch wirken wie die 3D-Modelle von vor 10 Jahren. Vermutlich werden sie aber etwas milder altern als 3D-Grafik.

Mädchen mit Milchkanne (Grafik: Martin Dühning)
Mädchen mit Milchkanne (Grafik: Martin Dühning)

Da unsere alte Gemäldegalerie nun keine weiteren Bilder mehr fassen kann, haben wir nun eine neue aufgemacht. Für die Bilder verwenden wir gemischte Stile und auch KI kommt zum Einsatz, wobei wir uns dann schon erlauben, da noch einmal kräftig drüberzumalen. Manchmal setzen wir Portraits auch aus vielen Einzelteilen neu zusammen.

Über Martin Dühning 1443 Artikel
Martin Dühning, geb. 1975, studierte Germanistik, kath. Theologie und Geschichte in Freiburg im Breisgau, arbeitet am Hochrhein-Gymnasium in Waldshut und ist Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von Anastratin.de.