Legat des Ostens erhält neues Flaggschiff

Der Legat des Ostens erhält mit der N.S.S. Solstice Sun ein neues Flaggschiff. Wie schon dessen Vorgänger, die N.S.S. Phoenix, handelt es sich um einen Kreuzer der Anjuta Superior Refit-Klasse, allerdings vom jüngsten Typ, der 5. Baureihe. Die alte N.S.S. Phoenix soll zum Museum umgebaut werden.

Eine Abwrackung der historisch bedeutenden N.S.S. Phoenix, Flaggschiff der 12. Flotte unter Legat Camille Ezren, kommt für die Flottenadministration nicht in Frage. Im Dienst verschleißen möchte man das altgediente Schiff aber auch nicht. Daher wird es nun in ein mobiles Museum umfunktioniert, das die Geschichte Nitramiens im Kibur’Gate-Sektor der vergangenen 100 Jahre wiedergeben soll. Für die nächste Zeit ist es bei der Raumstation St. Victor im Orbit von Monte Regina VIII (Ninda) stationiert.

Alexander Czerdano, der neue Legat des Ostens, erhält für seine Missionen die neugebaute N.S.S. Solstice Sun als neues Flaggschiff. Die N.S.S. Solstice Sun ist als Forschungsschiff auf Langstreckenmissionen ausgerüstet und verfügt daher über eine optimierte, autonome Energieversorgung. Zusammen mit den verbleibenden kleinen Raumschiffen des diplomatischen Korps besteht die 12. Flotte nunmehr aus 31 Schiffen, neben der N.S.S. Solstice Sun noch zwei weitere Raumkreuzer, die N.S.S.  Firefly und die N.S.S. Fiery Dragon sowie 16 Yachten der Senator-Klasse und ein Geschwader aus Raumgleitern der Arkane-Klasse.

Über Nils Kawomba 62 Artikel
Nils Kawomba, ehemals Chefredakteur der NNZ (Neue Nitramische Zeitung), ist unser nitramischer Korrespondent in Ventadorn (Ninda).