Aktuelle Niarts-Projekte (06/2012)

Schon ist es wieder Sommer, Jahr und Zeit schreiten fort und auch bei Nitramica Arts gibt es wieder ein paar neue Projekte pünktlich zum 1. Juni, dem metereologischen Sommeranfang…

Niarts-Projekte

Schule

  • Bereits über Ostern bekamen Lehrerschaft und Bibliotheksbesucher neue PCs geliefert und installiert samt Monitoren – keine billigen Terras diesmal, sondern hochqualitative HP-Workstations und auch die Monitore sind etwas besser als gewöhnlich. Dafür müssen sie auch wieder sechs Jahre halten – mit dieser letzten großen Erneuerungswelle verschwanden dann auch die letzten Relikte der Admin-Ära von Lothar Senser am KGT.
  • Gleichzeitig mit ihrem Höhepunkt endet dann allerdings auch gleich die Dühning-Ära, denn wir haben unsere Netzwerkdienste zum 27. Juli 2012 aufgekündigt. Über die Pfingstferien wird noch ein Haupt-Switch ausgetauscht und die Backup-Anlage des Schulnetzes überholt, und das war’s dann mit Niarts am KGT-Schulnetz. Lange währte die Niarts-Epoche, achteinhalb Schuljahre, somit war Martin Dühning der bislang langfristigste Admin am KGT. Ob sich dieser Rekord wohl ausgezahlt hat?
    Wohl leider eher nicht …
  • Mit dem Schuljahr 2012/2013 soll nach dem derzeitigen Planungsstand Martin Dühning ganz offiziell Webmaster des KGT werden. Damit ist KGT.DE dann auch nach außen hin wieder ganz in Niarts-Händen.
  • Die schulische Videoschnittstation ist hardware- und softwaremäßig fertiggestellt.
  • Das Langzeitprojekt “Schullandheim Klasse 6c” macht weiter Fortschritte. Derzeit gehen die Klassen-T-Shirts in Produktion. Geplante Modefarbe der Saison ist per Klassenbeschluss „Aqua“.
  • Die Schülerzeitung Nr. 58 wurde erfolgreich mit neuem Layout-Team und neuer Druckerei gefertigt und auch schon verkauft. Im Herbst ist dann die Phoenix 59 dran. Davor wird es aber wohl noch ein paar Phoenix Gazettas geben.
  • Der Anastratin Kurier fiel im April und Mai aus privaten Gründen aus. Ob eine Juni-Ausgabe erscheinen wird, sei dahin gestellt, wir bündeln unsere Kräfte für die beiden geplanten Special-Ausgaben des größeren Magazins (siehe weiter unten).
  • Im Schuljahr 2011/2012 führt Martin Dühning den Vorsitz über die Fachschaft Religion am KGT.
    • Der ABI-Abschlussgottesdienst mit dem Motto „Neuland“ war ein Erfolg und gab ein weitgehend positives Feedback. Auch der organisatorische Aufwand hielt sich durch eine fast komplette Selbstversorgung durch die ökumenische Fachschaft Religion in Grenzen. Womöglich setzt das Akzente für die Zukunft.
    • Die Werbung für das Neigungsfach Religion 2012/2014 am KGT unter der Ägide von Verena Müller ist angelaufen, brachte eine Teilnehmerzahl, die genau auf der Grenze liegt. Es bleibt spannend.
    • Auch 2012 wird es wieder einen „Tag für Bethlehem“ geben, die Vorbereitung durch ein separates Planungsteam ist bereits angelaufen.
    • Der Schuljahresabschlussgottesdienst unter dem Thema „DANKE“ wird bereits vorbereitet.
  • Bei der Vernissage der SMV mit dem Thema „Gegensätze“ im Kulturmonat 2012 hat Niarts mit seinem klassischen analogen Acrylgemälde mit dem Titel „Night & Day“ den ersten Platz gewonnen :-).

Internet

  • Niarts arbeitet derzeit an aktualisierten Designs für anastratin.de, Phoenix-Schülerzeitungsseite und kgt.de – die neuen Templates sollen HTML5+CSS3 sowie Webfonts unterstützen und Ende Sommer 2012 erscheinen.
  • Die Phoenix-Facebook-Webseite hat inzwischen die 150er-Marke übersprungen. Bis zu den angestrebten 500 Fans ist es aber noch ein weiter weg.
  • Sehr überschaubar ist bislang der Facebook-Fankreis von Nitramica Arts daselbst oder von ihrem Abkömmling Niarts Anastratin, der Heimstätte auch des Anastratin Kurier.
  • Die Anastratin-Redaktion arbeitet derzeit an zwei Spezialausgaben zum Thema „Mittsommernachtsträume“ und „Steampunk“. Davon soll zumindest eine der beiden nicht nur digital, sondern auch im Druck erscheinen. Freie Beiträge zum Thema werden noch gesucht.

Interne Neuerungen

  • Die Niarts Grafikabteilung hat, unter anderem für den Anastratin Kurier, über 1000 neue Effektfilter hinzugekauft.
  • Das virtuelle Niarts Symphonieorchester wurde weiter ausgebaut – es ist nun eine komplette virtuelle Orchesterbesetzung nebst Jazz-Instrumenten und einem virtuellen flämischen Cembalo vorhanden. Nur eine Orchesterharfe fehlt noch.

Der Blick über den Zaun…

  • Derzeit sind keine Zaunblicke vorhanden …

Ältere Projekte-Seiten