Aktuelle Niarts-Projekte (02/2011)

Tadam! Willkommen im Jahr des Metall-Hasen (xinmao 28) – Glückwunsch und neue Freude! – und wir erhoffen von ihm – wie bei Hase-Jahren üblich, kreatives Florieren und „ein bisschen Frieden“ und zwischenmenschliche Auferstehung.

Niarts-Projekte

Endlich wieder eine Hase-Jahr! :-)Schule

  • Das blaue Schulnetz, ja was soll man dazu sagen, es existiert noch und fordert so seinen Tribut. Dieses Jahr sind angesagt (neben der üblichen Untergangsverhinderung):
    • Aktualisierung der Clientssoftware auf Windows 7, wenn’s geht 64Bit.
    • Weitere Absicherung der Schaltungen gegen KGT-Trolle sowie weitere Automatisierung der Serveranlage.
  • Die Schülerzeitung Phoenix soll demnächst in der Edition Nr. 55 erscheinen, daneben arbeitet die Crew bereits an den Artikeln für die Nr. 56. Ob es mit letzterer in diesem Schuljahr noch klappt, wird spannend. Die Phoenix geht nun ins 28. Jahr und dürfte damit unseres Wissens die älteste unterbrechungslos existierende Schülerzeitung Südbadens sein. (Nachdem bei der CupreX in Singen zuletzt Sendepause war.)
  • Das weiterhin wichtigste Niarts-Projekt am KGT heißt derzeit „Klasse 5c“ – und hier zeichnet sich neben einigen Klassenprojekten vor allem auch das Schullandheim ab.

Internet

  • Joomla 1.6 ist ja am 11. Januar erschienen. Aber noch sind nicht alle Komponentenersteller auf die Version 1.6 mitgezogen. Sobald das der Fall ist, wird zunächst die Schülerzeitungswebseite und dann die KGT-Webseite auf die aktuelle Version des CMS erneuert. Dazu, weil es nicht ganz unkompliziert werden dürfte bei so komplexen Websites, sind aber erst einmal Ferien nötig.
  • Anastratin wird demnächst auf Version 3.1 gehoben.
  • Neue Designs für die noch betreuten Internetplattformen stehen an.
  • Die Niarts-Webseite zur Perforierten Lyrixx ging pünktlich mit dem Metall-Tiger ins Reich der Schatten über.

Software

  • Abgesehen von längst erneuerten Paketen für Windows 7 (was im Schulnetz leider noch nicht lauffähig ist, was diese Neuerungen faktisch nutzlos macht), steht nichts an.

Grafik, Musik und Literatur

  • Neben dem virtuellen Niarts-Hausorchester gibt’s nun auch eine realexistierende Niarts Hauskapelle, bestehend aus zwei Gitarren, einer Mandoline, einer Irish Bouzouki, einem Xaphoon, einem Clarineau und einem hübschen Altsaxophon sowie zwei Streichpsalterli. Allerdings fehlt noch ein wenig die Percussion und auch ein Bassinstrument. (Eine Bass-Gambe ist ja leider wohl zu teuer.) Mit diesem recht hübschen, wenngleich zugegeben nicht ganz üblichen Ensemble soll nicht nur „Bobby Dyhning“ und seine Band mal wieder etwas mehr zu Gehör kommen, sondern auch unsere Eigenkompositionen etwas individueller umgesetzt.
  • Grafisch basteln wir weiter an unserer Fotogalerie – die Sektion auf www.niarts.de soll bezeiten mal mit aktuelleren Skripten erneuert werden. Ansonsten finden sich viele Fotos auf DeviantArt, Anastratin und momentan auch noch bei Facebook in den entsprechenden Alben.
  • In Sachen selbstgeschriebener Literatur tut sich derzeit eher weniger. Aber wir sind dabei, ein paar Hörbücher einzulesen – unter anderem auch das Neue Testament, aus urheberrechtlichen Gründen aber wohl in der gemeinfreien Luther-Version.

Interne Neuerungen

  • Aufmerksamen Beobachtern wird nicht entgangen sein, dass wir unsere Grafik- und Hardware noch ein wenig aufgerüstet haben, insbesondere auch die Foto-, Musik- und Videoschnittsektion sowie ein echtes Studiomikrophon mitsamt zugehörigem Minimischpult.

Der Blick über den Zaun…

  • Die solistische und mangels Supportern zu wenig produktive Niarts-Ära am KGT geht zuende, immer mehr neue Projekte ersetzen die alten Provisorien. Ihre Schöpfer sind teils Phoenixer, teils auch sonst KGT-Mitarbeiter aber auch ganz neue Leute. Neu beispielsweise sind:
    • die multimediale KGT-Nachrichtenseite Da Njus (entstanden aus einem Projekttage-Projekt),
    • die von der SMV am KGT geplante eigene, neue SMV-Internetpräsenz unter http://www.smv-kgt.de,
    • die von diversen Projektfächern geplanten neuen kleineren Internetpräsenzen,
    • unzählige Gruppenseiten in diversen sozialen Netzwerken zu Projekten am Klettgau-Gymnasium.
  • Die Fachschaft Religion möchte das von Annette Traber im vergangenen Schuljahr initiierte Projekt „Kinderkrankenhaus Bethlehem“ fortsetzen, dazu sind einige Aktionen geplant:
    • eventuell noch eine Schulbuchverkauf-Spendenaktion (die letzte war äußerst erfolgreich)
    • ein kleiner „Bibelmarathon“ zugunsten der Bethlehemaktion am 8./9. April 2011
    • weitere Aktionen, die immer mal wieder auf das Projekt aufmerksam machen sollen.
  • Die Seelsorgeeinheit Tiengen-Lauchringen hat ihre Webpräsens deutlich modernisiert und verschönt: http://www.tiengen-lauchringen.de

Ältere Projekte-Seiten

1 Trackback / Pingback

  1. Ein kleiner Schritt für ein Häslein… - Niarts Anastratin

Kommentare sind deaktiviert.