KIassik mit Herz: Molière am Hochrhein-Gymnasium

Eigentlich wollte ich auch noch eine Rezension zur gelungenen Aufführung von „Der eingebildete Kranke“ vom 4. Juli 2013 in der Stadtscheuer in Waldshut schreiben, aber mir kam mal wieder einiges dazwischen. Doch das Stück verdient, erwähnt zu werden, denn es war wirklich gut gespielt.

Nun hat das Hochrhein-Gymnasium zum Glück ja seine eigene Hauspresse, welche die beiden Aufführungen von Molières „Der eingebildete Kranke“ durch dortige Theater-AG auf der Webseite des Hochrhein-Gymnasiums angemessen würdigt. Der dortigen Rezension ist nicht viel hinzufügen, außer dass ich das Geschriebene für die Aufführung, die ich besucht habe, nur bestätigen kann: „Eine schauspielerisch und humoristisch bravouröse Leistung“!

Die Stadtscheuer in Waldshut, ohnehin ein Ort mit Flair, war voll besucht und die Schauspieler spielten mit Elan und viel Herz. Es war zudem interessant zu beobachten, wie sich die Theater-AG des Hochrhein-Gymnasiums seit dem letzten Jahr weiterentwickelt hat. Auch, dass wieder ein echter Klassiker gespielt wurde und wieder eine Komödie, hat mir sehr gefallen. Letztes Jahr war es Shakespeare, nun war Molière dran. Ich bin schon sehr gespannt darauf, was dort im nächsten Jahr gespielt wird.

1 Trackback / Pingback

  1. Über das Schulemblem des Hochrhein-Gymnasiums | Niarts Anastratin

Kommentare sind deaktiviert.