Handelsflotte wieder aufgebaut

Auf Anregung von Legat Alexander Czerdano wurde die 11. Flotte, ehemals Haupthandelsflotte der Konföderation, mit Mitteln aus dem Konföderationshaushalt wieder aufgebaut.

Logo der erneuerten 11. Flotte
Logo der erneuerten 11. Flotte

Die 11. Flotte, die einstige Handelsflotte der Neu-Nitramischen Konföderation war kurz vor dem Ende des Lordmarschall-Statutes im Kibur-Gate-Sektor von Generalsekretär Jantor Dolordurantas aufgelöst und von den Legaten des Äußeren an die Uliter verkauft worden, von denen sie über Umwege an das Volk der Sititz gelangte. Danach hatten Handelskreuzer der 10. und 12. Flotte ihre Funktionen übernommen.

Mit Wegfall der 12. Flotte sei aber das Handelsaufkommen eklatant zusammengeschrumpft, weil die Raumfrachter der 10. Flotte, meistensteils noch Flavinus-Interceptoren aus dem 3. Jahrhundert, vollkommen überaltert sind. Insbesondere taugen sie aufgrund ihrer beschränkten Reichweite nicht zum Einsatz auf Fernhandelsrouten.

Legat Alexander Czerdano, der die Erschließung neuer Fernhandelsrouten koordiniert, drängte daher erfolgreich auf die Anschaffung neuer Kreuzer. Neben den bereits vor zwölf Jahren bereits angetesteten Kreuzern der Infinity-Klasse erwarb er nun auch 30 kleine Transportschiffe der Galaxy-Minor-Klasse. Diese haben zwar ein begrenztes Fassungsvermögen, sind allerdings sehr mobil und langstreckentauglich. Bei der Einweihungsfeier in Julverne kündigte Czerdano gleichzeitig an, dass er in absehbarer Zukunft zu umfangreichen Feldtests von Langstreckenreisen nach Tegis aufbrechen werde. Das Planetensystem Tegis liegt in der weit entfernten Canari-Galaxie, wo das zweite Zeitalter einst seinen Anfang nahm.

Über Nils Kawomba 62 Artikel

Nils Kawomba, ehemals Chefredakteur der NNZ (Neue Nitramische Zeitung), ist unser nitramischer Korrespondent in Ventadorn (Ninda).

1 Trackback / Pingback

  1. Präsidentin eröffnet neue Druckerei in Ventadorn | Niarts Anastratin

Kommentare sind deaktiviert.