Die Geschichte der KGT-Webseite

Die Geschichte der KGT-Website geht zurück bis 1996/97, als der damalige Schüler Manfred Renner erstmals eine Webpräsens der Schule realisierte. Als Betreuer und Admin war Lothar Senser angegeben, damals Technikchef am Klettgau-Gymnasium.

Die allererste KGT-Webseite in launigem Design von Manfred Renner
Die allererste KGT-Webseite in launigem Design von Manfred Renner

Schon die allererste, rote (bzw. rosafarbene) KGT-Webseite enthielt das, was sie später gut ein Jahrzehnt lang ausmachte: Informationsseiten, einen Veranstaltungskalender, eine virtuelle Tour und das berühmte KGT-Gästebuch, alles in einem unverwechselbaren grafischen Stil. Eine eigene Domain hatte das Klettgau-Gymnasium damals aber noch nicht.

Der große Aufstieg der KGT-Webseite zum führenden Informationsportal am Klettgau-Gymnasium, nun unter der bekannten Domain www.kgt.de, begann aber erst etwa zwei Jahre später, als Herr Hable übernahm und sein legendäres „Webteam“ gründete. Der Internetauftritt wurde nun von grundauf neu konzipiert, so wie es damals Mode war mit vorgeschalteter Sitemap und Multiframemodell, zunächst in Petrol-Türkis und Beige, später wechselte man farblich dann zum bekannten Blau. Die Seite wurde nun von einer eigenen Internet-AG aktuell gehalten, später kam noch eine zweite AG für die Unterstufe hinzu.

Der Relaunch der KGT-Website im Jahr 2000, gestaltet vom Webteam unter Markus Hable
Der Relaunch der KGT-Website im Jahr 2000, gestaltet vom Webteam unter Lehrer Markus Hable

Von 2001 bis 2003 existierte sogar ein offizielles KGT-Forum, wurde allerdings wieder geschlossen, weil es einige Schüler darin zu bunt trieben. Herr Hable betreute Webseite, Webteam und Internet-AG bis 2004, seine Nachfolge übernahm Herr Hutterer, der diese Webseite bis 2008 weiterpflegte.

Das Layout der "klassischen KGT-Website", wie es 2003-2013 im Internet einsehbar war. Im Jahr 2003 hatte sich die KGT-Webseite als führendes Informationsportal am Klettgau-Gymnasium etabliert.
Das Layout der „klassischen KGT-Website“, wie es 2003-2013 im Internet einsehbar war. Im Jahr 2003 hatte sich die KGT-Webseite als führendes Informationsportal am Klettgau-Gymnasium etabliert.

Die einzelnen Seiten wurden damals von Hand mit dem Editor Frontpage erstellt und aktualisiert, was sehr viel Arbeit machte, aber über die Jahre zu einem stattlichen Bestand führte. Die Website des „klassischen Zeitalters“ wurde von Nitramica Arts um JavaScript-Eigenheiten bereinigt und war zumindest bis Juli 2013 als Dokument der Zeitgeschichte weiterhin als „klassische KGT-Website“ einsehbar.

Die grüne KGT-Webseite als der Niarts-Epoche am Klettgau-Gymnasium - so präsentierte sich das KGT von 2008-2016.
Die grüne KGT-Webseite als der Niarts-Epoche am Klettgau-Gymnasium – so präsentierte sich das KGT von 2008-2017.

Im Jahr 2008 wurde die Hauptwebseite unter Regie von Martin Dühning nach der Blaupause der Phoenix-Schülerzeitungswebseite auf das CMS Joomla umgestellt. Dadurch erfolgt die Ausgabe der Seiten servergestützt, nicht mehr manuell. Eine „Internet-AG“ gab es seither nicht mehr. Das „Webteam“ bestand nun aus einem Team um die jeweilige Schulleitung. Viele Beiträge der KGT-Website stammen auch von der Presse-AG oder von den Fachschaften. Nitramica Arts entwarf ein neues, grünes Design, was sich über acht Jahre lang hielt, bis 2017, also noch viele Jahre, nachdem Martin Dühning das KGT verlassen hatte.

Zusätzlich zur KGT-Hauptseite und neben der Schülerzeitungswebseite kam 2008 auch noch eine Moodleplattform hinzu.