Rekordernte in Ninda erwartet

Ein Baum voller goldener Quitten (Foto: Martin Dühning)
Ein Baum voller goldener Quitten (Foto: Martin Dühning)

Trotz anhaltender Dürre zeichnet sich in Südninda eine Rekordernte ab. Die Obstmassen stellen die Provinz vor große logistische Herausforderungen.

Selten war es so anhaltend Trocken in der Geschichte Südnindas, dennoch zeichnet sich eine Rekordobsternte ab. Fast scheint es, als wollten die Obstbäume sämtliche Missernten der vergangenen Dekade aufholen. Die Apfelernte in den Vereinigten Provinzen von Südninda fiel dermaßen gut aus, dass der Obstpreis in der gesamten Konföderation um 20% sank – das wird nun noch durch die anstehende Quittenernte überboten. Die goldigen, aber schwer zu verarbeitenden Früchte hängen in so großen Massen an den Bäumen Nindas, dass die Äste zu brechen drohen. Die Obstmenge sprengt sämtliche Lagerkapazitäten.

„Auf so eine Ernte haben wir jahrzentelang gewartet, wir werden hier garantiert nichts verkommen lassen“, versprach Vizekönigin Luisa Amiratu den Obstbauern. Weil die Nachfrage nach Rohquitten eher verhalten ist, hat die Vizekönigin Lagerräume in Ventadorn und Altdunien angemietet und die industriellen Fertigungsanlagen in Fearne für Monate ausgebucht. „Wir planen in großem Stil die Eigenproduktion von Quittengelee, Quittenkompott und Chutney“, kündigt die Vizekönigin an. Auch die Verwertung der Quittenkerne zu medizinischen Zwecken ist geplant. Um überhaupt die Früchte einzubringen und zu transportieren hat Südninda Gerät und Fahrzeuge aus Ventadorn angemietet, da die lokalen Transportunternehmen mit der Masse überfordert sind.

Von dem Quittenhandel verspricht sich Südninda Einnahmen in historisch einmaligem Ausmaß. Schon mit der Apfelernte war es Vizekönigin Luisa möglich geworden, die Währung lokal auf den Goldstandard umzustellen. Sollten sich die Erwartungen erfüllen, laufen die Plantagen der kaiserlichen Domänen erstmals in ihrer gut 100jährigen Geschichte mit Gewinn. Bislang waren sie ein Verlustgeschäft, das mit Steuergeldern gestützt werden musste.

Über Nils Kawomba 73 Artikel
Nils Kawomba, ehemals Chefredakteur der NNZ (Neue Nitramische Zeitung), ist unser nitramischer Korrespondent in Ventadorn (Ninda).