In the bleak Midwinter

Weihnachten mit der Capella Antiqua Bambergensis

Unter dem Titel „In The Bleak Midwinter“ ist 2012 ein Album der Capella Antiqua Bambergensis erschienen. Es enthält so manche musikalische Perle und ist eine akustische Erlösung für alle, die des saisonalen Mainstreams überdrüssig sind.

Cover des Albums "In The Bleak Midwinter - A Musician's Journey from Norway to Spain", erschienen 2012 bei CAB Records.
Cover des Albums „In The Bleak Midwinter – A Musician’s Journey from Norway to Spain“, erschienen 2012 bei CAB Records.

Abseits der allgegenwärtigen Kaufhausmusik finden sich durchaus noch musikalische Kostbarkeiten: Alte und moderne Weihnachtslieder quer durch Europa, eingespielt auf alten Instrumenten wie Triple Harfe, Hardingfele, Cister, Gamben, Cornette, Chalumeau, Dudelsack, Flöten und verschiedenem mehr, aufgenommen mit modernster Studiotechnik – das bietet das Album „In The Bleak Midwinter – A Musical’s Journey From Norway To Spain“. Zu den Musikern zählen Arianna Savall Figueras, Peter Udland Johansen, Anke Spindler, Andreas Spindler, Thomas Spindler, Benjamin Dreßler und als Produzent Simon Michael. Fast alle Ensemblemitglieder sind in mehreren Musikwelten zuhause, das Spektrum reicht von Alter Musik, Weltmusik bis hin zu Metall (Simon Michael ist der Schlagzeuger von „Subway to Sally“).

Ihren breiten musikalischen Erfahrungsschatz haben die Musiker auf dem Album in ein stilistisch vielfältiges Bündel von 14 Weihnachtsstücken zusammen geschnürt, darunter finden sich allgemeine Klassiker wie „Es ist ein Ros entsprungen“, hierzulande eher unbekannte Schmuckstücke wie „Cançó de L’Estrella“, aber auch neue Kompositionen wie „Winter Song“ (Katherine Mansfield), die hier aber mit Triple Harfe und Gamben flankiert werden. Der Klang soll wirken, daher beschränkt man sich auf kammermusikalische Besetzung, die einzelnen Instrumente in ihren unverwechselbaren Farben lassen sich gut heraushören. Manchmal kommen dabei auch dezente digital Tricks zum Einsatz, wie beispielsweise in der neuen Komposition „Looking for a Sunset Bird in Winter“, und die Vokalgesänge von Peter Udland Johansen werden per overdubing choral vervielfältigt. Der Einsatz solcher Kniffe erfolgt aber sehr dezent – es wurde Sorge getragen, dass der Originalklang möglichst nicht verzerrt oder verfälscht wurde.

Das Album „In The Bleak Midwinter“ ist bei den meisten Musikhändlern leider nicht im Sortiment, kann aber auf der Webseite von Capella Antiqua Bambergensis bezogen werden. Dort gibt es auch einige Hörproben, wenn man sich selbst einen Eindruck über das Klangspektrum machen möchte. Die CD findet sich neben anderen Produktionen auf einer eigenen Bestellseite. Abgesehen davon gibt es dort, für Fans besonderer Musikinstrumente, auch einen Link zu den Zauberharfen der Familie Spindler.

PS: Vielen Dank an Ilse Jehle für den Musiktipp!

Über Martin Dühning 1017 Artikel
Martin Dühning, geb. 1975, studierte Germanistik, kath. Theologie und Geschichte in Freiburg im Breisgau, arbeitet am Hochrhein-Gymnasium in Waldshut und ist Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von Anastratin.de.