Delphi: Der lange Weg nach Sydney…

Sydney im Morgendämmer (Foto: Simon Clayton via Pexels)
Sydney im Morgendämmer (Foto: Simon Clayton via Pexels)

Nun ist Embarcadero Delphi in Version 11 (Alexandria) erschienen – doch die Community Edition hat erst zu Sydney aufgeschlossen.

Embarcaderos Entwicklungsumgebungen Delphi und RAD Studio sind nun in Version 11 erschienen – passend zu Microsoft Windows 11. Daneben werden auch die Powerprozessoren von Apple unterstützt (so man das braucht) und 4k-Monitore. Allein, einen Wermutstropfen gibt es auch: Die neueste Variante gibt es wieder einmal nur in den sehr kostspieligen kommerziellen Editionen, die Community Edition bleibt erst einmal in Version 10, nunmehr allerdings wenigstens 10.4 – Sydney.

Es ist wirklich schade, dass es so lange gedauert hat mit 10.4, denn somit verzögern sich auch unsere hauseigenen Delphi-Projekte, beispielsweise die hauseigene Apophysis-Distribution, denn wer will zu kommerziellen Komponenten ständig Upgrades erwerben müssen.

Daher verbleiben wir erst einmal bei der aktuellen Community Version 10.4 und versuchen in der Zwischenzeit unserem magazininternen Syntax Highlighting Pascal beizubringen, damit wir es hier für Artikel verwenden können. Ein entsprechendes Feature-Request für den von uns verwendeten EnlighterJS haben wir schon mal lanciert, allerdings könnte es ein wenig dauern, immerhin ist Pascal zwischenzeitlich nicht mehr ganz so populär wie annodazumal, was nicht heißt, dass es das nicht wieder werden könnte, denn es hat immer noch eine treue kleine Basis und die Delphi-Versionen von Embarcadero sind bedeutend besser als die der Vorbesitzer.

Über Martin Dühning 1223 Artikel
Martin Dühning, geb. 1975, studierte Germanistik, kath. Theologie und Geschichte in Freiburg im Breisgau, arbeitet am Hochrhein-Gymnasium in Waldshut und ist Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von Anastratin.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*