Emil Ingmar – Karlavagnen

See in Schweden (Foto: Jonathan Petersson via Pexels)
See in Schweden (Foto: Jonathan Petersson via Pexels)

„Karlavagnen“, der Wagen Karls, ist in Schweden die Bezeichnung für das Sternbild des Großen Wagens (Ursa Major). Gleichzeitig ist es auch der Titel eines Albums des schwedischen Jazzmusikers Emil Ingmar.

Skandinavien ist eine Oase nicht nur des melodischen Jazz, viele gute Musiker kommen aus diesem Land. Das bereits 2020 erschienene Jazzalbum „Karlavagnen“ reiht sich in die Reihe sehr guter Musik ein. Das Album, bestehend aus zwölf Stücken, besticht durch seine sehr eindringlichen, mal melancholischen, mal energetischen, mal sehr würdevollen Melodien, eine sehr akurate Beherrschung der Instrumente Piano, Saxophon, Akustikbass und Schlagzeug, manchmal unterstützt von Trompete und Querflöte. Die Melodien sind meist akustisch eingespielt, nur selten und dann sehr zurückhaltend mit Synthesizer unterlegt (z. B. in Vattentornet).

Die Stücke wirken zwar sehr gefällig, sinken dabei aber nie auf das Niveau von bloßer Popmusik herab, dazu sind Kadenzen und melodische Wandlungen viel zu vielfältig.

Über Martin Dühning 1284 Artikel
Martin Dühning, geb. 1975, studierte Germanistik, kath. Theologie und Geschichte in Freiburg im Breisgau, arbeitet am Hochrhein-Gymnasium in Waldshut und ist Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von Anastratin.de.