See in Schweden (Foto: Jonathan Petersson via Pexels)
Musik

Emil Ingmar – Karlavagnen

„Karlavagnen“, der Wagen Karls, ist in Schweden die Bezeichnung für das Sternbild des Großen Wagens (Ursa Major). Gleichzeitig ist es auch der Titel eines Albums des schwedischen Jazzmusikers Emil Ingmar.

Cover der "Delic Variations" (Grafik: Martin Dühning)
Niarts Künste und Musik

Ältere Melodien neu eingespielt

Anlässlich des unsäglich grauenvollen Kriegstreibens in Europa hatte ich einige Antikriegsgedichte eingelesen und auf mein Youtube-Portal gestellt. Nun sind diesen einige meiner Songs gefolgt.

Blutpflaumenblüten im März 2022 (Foto: Martin Dühning)
Natur & Garten

Neue Frühlingsbilder

Der Frühling ist im Klettgau und am Hochrhein eingezogen, inzwischen blühen auch schon einige Kirsch- und Pflaumenbäume und das Anastratin-Frühlingsalbum 2022 füllt sich.

Neue Landesflagge der Vereinigten Provinzen von Südninda seit 563 a. C.
Neu-Nitramien

Südninda ändert Flaggenfarben

Die Vereinigten Provinzen von Südninda haben neue Flaggenfarben. Vizekönigin Luisa ließ die Flagge überarbeiten, um Verwechslungen mit aggressiven Angriffsstaaten auszuschließen.

Flagge des Protektorats Fearne (Grafik: Martin Dühning)
Neu-Nitramien

Das Protektorat Fearne

Das Protektorat Fearne, oder auch Nordfearne genannt, ist eine kaiserliche Domäne im Ninda-Habitat unter der Verwaltung der Metropolis von Ventadorn.

Beter (Foto: Marcio Dossantos via Pexels)
Lyrik

Allein den Betern…

Neben Entrüstung, wie in Matthias Claudius‘ „Kriegslied“, führt die Erfahrung von Gewalt und Krieg auch zu Resignation und Flucht in die Spiritualität. Davon spricht das Sonett „Allein den Betern“ …

Angel (Foto: Francesco Ungaro via Pexels)
Lyrik

Matthias Claudius: Kriegslied

„S’ist Krieg, s’ist Krieg – oh Gottes Engel wehre! …“ dichtete einst Matthias Claudius. 2022 sind diese Worte in Europa leider wieder aktuell, daher habe ich beschlossen, Antikriegslyrik einzulesen.

Painted Devil (Foto: IMustBeDead via Pexels)
Religion & Philosophie

Das Böse in der Welt von heute

Das Böse zu leugnen ist der erste Schritt ins Dunkel, der zweite ist, diese Lüge fortzuspinnen in Richtung Beliebigkeit. Dies führt, wenn es mit der Realität kollidiert, letztlich zu Gewalt und Krieg.