Die Taschenuhr: Heute mag sie für Romantik stehen, doch mit ihr entstand in der frühen Neuzeit unser heutiges, quantitatives Zeitverständnis. Freilich, im Vergleich mit Atomuhren machen Taschenuhren einen sehr gemächlichen Eindruck. Doch ihr Tick-tack bleibt symptomatisch. (Foto: Martin Dühning)
Religion & Philosophie

Zeitreisen

Der Sprache, jenem unerschöpflichen Wissensspeicher, wohnt so manche Wahrheit inne, die größer ist als der Intellekt des Einzelnen, der Primat der Rechenkünstler – dies trifft auch auf das größte Geheimnis des Kosmos zu: auf die Zeit.

Bücherregal in meinem Arbeitszimmer
Religion & Philosophie

„Eigentlich“

In meiner Wohnung, in meinem Arbeitszimmer, hängt die Wahrscheinlichkeitsuhr. Sie ist ein seltsames Konstrukt, das meine wenigen Besucher in der Regel verwundert, aber nur eine von vielen wahr gewordenen Metaphern, mit denen sie bei mir nichts […]

Schreibwerkstatt

Der Wald der Träume

Die Zeit wächst uns als Baum des Lebens, den wir kleine Eichhörnchen nur astweise besteigen können – selbst wenn wir geflügelte Wesen wären, wir müssen uns entscheiden, auf welche Äste wir klettern und auf welche wir […]

Kein Bild
Religion & Philosophie

Wie die Zeit vergeht…

Die Bibel ist eine unerschöpfliche Ideensammlung in fast jeder Hinsicht, so findet sich in der Offenbarung des Johannes, 10,6 eine vieldiskutierte Stelle über die Zeit, die zu mancherlei Spekulationen über Raum und Zeit Anlass gab: „chronos […]

Kein Bild
Kultur und Gesellschaft

Das feine Netz der Zeit in KGT-Kunst…

Das feine Netz der Zeit symbolisiert in der Aula des Klettgau-Gymnasiums ein dreidimensionales Raumkunstwerk, das unter Anleitung von Kunstlehrerin Nancy Liebig in den letzten Wochen sukzessive von Schülern erstellt wurde. Es gehört zur kommenden Sprachkunstveranstaltung „Perforierte […]

Kein Bild
Glossen und Kommentare

Mit dem Zauberspiegel durch die Zeit

Nach Mitternacht, wenn die Zeit stillzustehen scheint, stöbert man oft noch über interessante Onlineaufsätze und stößt so auch auf die Süddeutsche Zeitung. Nein, hier wird nicht getwittert, hier lebt der Essay noch und mit ihm ein […]