Ein Nachspiel für die Sommernacht

Nach dem großen Open-Air zum „Sommernachtstraum“ im Langensteinstadion in Tiengen vor etwa 1000 Zuschauern bzw. Zuhörern gibt es nun noch ein „Nachspiel“: Und zwar findet am Samtag, den 17. Juli im Kursaal Bad Säckingen nochmals eine Aufführung statt. Solistinnen sind Frau Patricia Argast und Frau Dorothea Rieger, zwei renommierte Sopranistinnen aus Freiburg/ Basel, es singt der Projektfrauenchor aus Tiengen, einstudiert von Jochen Stitz.

Dabei gibt es diesmal als ersten Programmpunkt noch eine Besonderheit: Uraufgeführt wird das Konzert „Pasticcio à quattro“ von Stefan Tuschewitzki (geb. 1963) für acht Hände an zwei Klavieren und Streichorchester. Auf den Klavieren spielen vier Pianisten vom „Laufenburger Piano-Ensemble“ Ltg. Christian Mirbach, die für ihr Spiel schon mehrfach durch internationale Musikpreise ausgezeichnet worden sind.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 13 EUR, für Schüler und Studenten 8 EUR. Der Vorverkauf findet statt in der Buchhandlung „Schwarz auf Weiss“ in Bad Säckingen, weitere Informationen gibt es auf der Webseite www.sinfonetzia.de.

Über Martin Dühning 963 Artikel
Martin Dühning, geb. 1975, studierte Germanistik, kath. Theologie und Geschichte in Freiburg im Breisgau, arbeitet am Hochrhein-Gymnasium in Waldshut und ist Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von Anastratin.de.