Weltladenverkauf am Hochrhein-Gymnasium findet großen Zuspruch

Beim Weltladenverkauf am 27. und 28. Februar wurden diesmal auch Kaffee und Tees vorgestellt (Foto: Martin Dühning)
Beim Weltladenverkauf am 27. und 28. Februar wurden diesmal auch Kaffee und Tees vorgestellt (Foto: Martin Dühning)

Der Weltladenverkauf am Tag der Offenen Tür im Hochrhein-Gymnasium fand großen Zuspruch. Die Kundschaft lobte die Idee, bedauerte aber, dass der Laden nur zwei Tage geöffnet hatte.

Plakat zum Weltladenverkauf beim Tag der Offenen Tür 2018 (Grafik: Martin Dühning)
Plakat zum Weltladenverkauf beim Tag der Offenen Tür 2018 (Grafik: Martin Dühning)

Am Tag der Offenen Tür 2018 hatten die Fachschaften Religion in Zusammenarbeit mit dem Weltladen Tiengen einen Weltladenverkauf organisiert. Angeboten wurde eine schülerorientierte Auswahl aus dem Angebot des Weltladens Tiengen, der sich in der Weihergasse befindet. Nun konnte man für kurze Zeit auch im Raum E.01, direkt neben der Hausmeisterstube, faire Mangos aus dem PREDA-Projekt, faire Schokolade in verschiedenen Variationen, Kaffee und Tee sowie handwerkliche Produkte erwerben. Neben den Produkten selbst gab es auch reichlich Infomaterial zu den sieben Weltläden am Hochrhein und ihren Produkten.

Auch die K1 unterstützte den Weltladen, indem sie beim Catering für den Tag der Offenen Tür Kaffee aus fairem Handel verwendete.

Wie schon bei der Weihnachtsaktion waren auch diesmal am Hochrhein-Gymnasium besonders die Mangoprodukte und die Schokoriegel gefragt, aber auch die Panflöten aus fairer Produktion fanden ihre Abnehmer. Viele Schülerinnen und Schüler bedauerten aber, dass der Laden nicht länger geöffnet blieb.

Über Martin Dühning 968 Artikel
Martin Dühning, geb. 1975, studierte Germanistik, kath. Theologie und Geschichte in Freiburg im Breisgau, arbeitet am Hochrhein-Gymnasium in Waldshut und ist Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von Anastratin.de.