Lyrische Überbleibsel

Friedvoll liegt die Kapelle von Baltersweil im Abendrot am 27. Dezember 2015 (Foto: Martin Dühning)
Friedvoll liegt die Kapelle von Baltersweil im Abendrot am 27. Dezember 2015 (Foto: Martin Dühning)

Das Alte wandelt ins Neue, viel ging verloren, manches ist nimmer. Und doch, schreitet voran, die Zeit…

Nichts

Letztlich ist egal, was wir erfühlten,
Trägt die Zeit uns doch davon ins Nichts,
Wenn auch heftig die Gefühle wühlten
Uns im Herzen, bleibt ja dennoch nichts.

Nichts bleibt, wenn die Stunden schwinden.
Nichts geht fort, wenn erst aus die kleine Zeit.
Nichts führt je weiter, wenn wir uns entbinden.
Nichts fliegt je höher in die andre Zeit.

Die Zeit, die unsre, ging zu schnell vorüber,
War ja auch gar nicht, wenn man es bedenkt,
War ja ein Traum nur, der aus Finsternis herüber
Wehte, ins Davor: ins Land des großen Nichts.

* * *

Neujahr

Ich will die Nächte nicht mehr zählen,
Da Trauer regnet in mein Bett,
Die salzgetränkte Gischt der Frühe,
Der Tau der Finsternis, umsonst.

Was bringen uns der Jahre Ziffern,
Mehr als nur mehr Leid, keine Freud,
Das Ziel verrückt in weite Ferne,
Und meine Stunden bleiben leer.

Und wenn man dies Jahr wieder hämmert,
Belämmert böllert Schwefeltrunk,
Dann seh ich nicht mal mehr den Äther,
Weil selbst der Traum so jäh geknickt.

Ich will die Tage nicht mehr zählen,
Wenn Bitternis um trocknes Brot,
Die salzgetränkte Gischt der Frühe,
Grauhausens Felsen, ohne jede Frucht.

* * *

Remnants

Who will remember me,
When the great curtain falls,
When it’s done?

Who will atone
For what they did to me?

All things, that happened:
There were no wisdom in it,
And no bright spirits shined.

All what remains,
Are ghosts of hurt and pain,
Hours of loneliness and despair.

And there are no flowers left,
No friendship, no regrets,
No words, no more,

But the unanswered question.

* * *

Über Martin Dühning 1116 Artikel
Martin Dühning, geb. 1975, studierte Germanistik, kath. Theologie und Geschichte in Freiburg im Breisgau, arbeitet am Hochrhein-Gymnasium in Waldshut und ist Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von Anastratin.de.