Neue virtuelle Landschaften

Virtueller pazifischer Wald (Grafik: Martin Dühning)
Virtueller pazifischer Wald (Grafik: Martin Dühning)

Im Sommer 2023 sind wieder ein paar neue virtuelle Landschaften entstanden, für die es hier dann auch eine neue Bildergalerie gibt.

Zuletzt gab es nicht mehr so viele neue 3D-Grafiken, weil meine alternde Workstation dafür immer unglaublich lange braucht. Immerhin habe ich nun eine Grafikkarte mit mehr Arbeitsspeicher besorgt (12 GB), sodass man auch 3D-Landschaften mit Iray über die Grafikkarte rechnen kann statt über die CPU, was deutlich schneller geht, also 2 Stunden statt 14. Allerdings muss ich sagen, dass DAZ Studio, was ich generell für 3D-Visualisierungen benutze, inzwischen unschön gealtert ist. Es ist immer noch ein solides Programm, vor allem, wenn man schon eine gut gefüllte Inhalte-Bibliothek besitzt, aber mit der Unreal-Engine lassen sich inzwischen ganze virtuelle Welten gestalten, durch die man interaktiv wandern kann, auch Blender ist von seinem Leistungsspektrum inzwischen deutlich moderner und Programme wie iClone stehlen auch den Posing- und Animationsfunktionen von DAZ Studio die Schau – wenn man animieren will jedenfalls.

Hirsch im Blütenwald, gerendert mit DAZ Studio und UltraScenery (Grafik: Martin Dühning)
Hirsch im Blütenwald, gerendert mit DAZ Studio und UltraScenery (Grafik: Martin Dühning)

Ich illustriere ja eher privat, und da meine Werke in der Regel nicht vergütet werden, oft sogar nur schmuckes Beiwerk sind, kommt man für viele Zwecke sogar mit Midjourney AI deutlich schneller und kostengünstiger zu den gewünschten Ergebnissen, wenn es dort auch eher einer Lotterie gleicht, was herauskommt.

Natürlich sind mit UltraScenery in DAZ Studio gerenderte Szenen sehr viel detailgetreuer und man könnte sie auch für 3D-Filme benutzen (wenn man die nötige Hardware hätte), für das schnelle Waldbild ist aber auch die KI recht gut zu gebrauchen, zumal Midjourney in der Regel auch genau den „gemalten“ Look liefern, den meine Rollenspiel-Kunden sowieso viel eher mögen als fotorealistische Grafik.

Ein virtuelles Waldbild, wie es Midjourney AI 5.1 ausspuckt, raw und ganz unbearbeitet...
Ein virtuelles Waldbild, wie es Midjourney AI 5.1 ausspuckt, raw und ganz unbearbeitet…

Trotzdem werden jetzt wieder ein paar mehr 3D-Landschaften, gerendert mit Iray folgen, vor allem neue Herbstbilder – sobald dann auch Herbst ist. Auf ein verschneites Winterlandschafts-Preset in UltraScenery warte ich ja noch immer sehnsüchtig…

Über Martin Dühning 1436 Artikel
Martin Dühning, geb. 1975, studierte Germanistik, kath. Theologie und Geschichte in Freiburg im Breisgau, arbeitet am Hochrhein-Gymnasium in Waldshut und ist Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von Anastratin.de.