Röslein im Juli 2021 (Foto: Martin Dühning)
Natur & Garten

Juliblüten 2021

Juli ist im heimischen Garten nicht unbedingt der Blütenmonat. Denn entweder ist er zu trocken, wie in den vergangenen Jahren, oder die Schnecken fallen über die Blumensaaten her, so wie dieses Jahr.

Kastanienblüte im heimischen Garten (Foto: Martin Dühning)
Natur & Garten

Regentageblüten

Ein verregneter Mai ist etwas bezauberndes: Mairegen macht schön. Die Natur atmet auf und auch der heimische Garten schöpft neue Kraft.

Apfelblüten im heimischen Garten 2021 (Foto: Martin Dühning)
Natur & Garten

Apfelblütenträume 2021

Der April 2021 war recht kühl und deutlich zu trocken. Das hinderte die heimischen Apfelblüten aber nicht daran zu blühen, zumindest die Bäume, die nicht der Lauchringer Bauwut zum Opfer gefallen sind 2021.

Schneeglitzertraum 2021 (Foto: Martin Dühning)
Natur & Garten

Schneetage

Im Jahr 2021 haben wir wieder einmal einen Winter. Und der Lockdown führt dazu, dass man auch vielleicht etwas mehr davon hat.

Die Honigbienchen freuen sich über ein herbstliches Blütenmeer im Oktober 2020 (Foto: Martin Dühning)
Natur & Garten

Herbstblüten

Der Oktober 2020 brachte etwas Regen, wo die Sommermonate versagt hatten. Die Gartenblümchen nehmen ihn dankbar an und blühen noch einmal auf in herbstlicher Blütenpracht.

Der Sternenhimmel über Urgroßvaters Schuppen, meine Kastanien und störendes Streulicht (Foto: Martin Dühning)
Natur & Garten

Sternennächte im August 2020

Es ist mal wieder Perseidenzeit – und bislang spielt auch das Wetter mit für Sternenfotos. Sternschnuppen allerdings ließen sich dieses Jahr weniger sehen, teils liegt das aber auch an der zunehmenden Lichtverschmutzung in Lauchringen.