Ein liebevolles Frühlingsständchen

Eine duftige Heckenrose in flauschigem Heckenrosenrot...
Eine duftige Heckenrose in flauschigem Heckenrosenrot...

Eduardo Tarilonte hat unlängst eine neue, stark erweiterte Version seiner Renaissance-Samplebibliothek vorgestellt, die Ende April 2015 im Handel erscheinen soll. Bevor es soweit ist, haben wir noch einmal mit der alten Version ein kleines, frühlingshaftes Liebesliedchen vertont.

Eine duftige Heckenrose in flauschigem Heckenrosenrot...
Eine duftige Heckenrose in flauschigem Heckenrosenrot…

Die Samplebibliothek „ERA Medieval Legends“ von Eduardo Tarilonte ist seit einigen Jahren ein kostbarer Baustein unseres virtuellen Niarts Hausorchesters, mit welchem schon viele Vertonungen entstanden. Im Frühling 2015 ist es nun soweit und die sehnlichst erwartete Neuauflage „ERA II Medieval Legends“ wird erscheinen. Sie soll im Vergleich zum Vorgänger stark erweitert sein und 25 neue Renaissance- und Barockinstrumente enthalten. Eine komplette Liste der insgesamt mehr als 70 Instrumente der Bibliothek ist zur Zeit (14. März) vom Publisher Bestservice.de noch nicht veröffentlicht worden, doch sickerte bereits durch, dass die Bibliothek unter anderem auch zwei neue Gesangsstimmen, eine neue Tenorgambe, eine Whistle und ein Cornett enthalten wird, die man auf der Soundcloud-Seite von Eduardo Tarilonte bereits probehören kann.

Bevor wir dann wahrscheinlich auch auf die neue Version umsteigen, haben wir mittels der alten Version nochmal ein kleines Frühlingskonzert vertont, es handelt sich um eine Improvisation zum Liebeslied/Madrigal „Damigella tuta bella“ von Vincenzo Calestani (1589-1617). Es spielen das virtuelle Gambenkonsort (basierend auf Tarilontes Bassgambe), Virginal, Renaissancelaute aus „ERA I“ sowie Glockenspiel, Querflöte, Oboe und Fagott von Yellowstools Independance Pro:

„Damigella tuta bella“ („Allerschönstes Mädchen“)

Damigella tuta bella     

* * *