Niarts-Projekte im Frühling 2022

Die Pilzsammlerin - in den Feenwäldern ist die kleine Welt noch in Ordnung (Grafik: Martin Dühning)
Die Pilzsammlerin - in den Feenwäldern ist die kleine Welt noch in Ordnung (Grafik: Martin Dühning)

Mit dem 1. März beginnt der metereologische Frühling im Jahr 2022. Zeit für die Nitramica Arts Frühlingsprojekte.

Wir haben leider, leider Krieg in Europa. Das ist furchtbar, beängstigend und entmutigend und wir sind froh, dass wir aktuell keine Projekte in den Osten am Laufen haben. Dass diktatorische Staatsoberhäupter wieder aggressiv und ohne jede Einsicht andere Staaten überfallen macht fassungslos und wütend. Wir verurteilen die Aggression Putins und seiner Kamarilla entschieden! Es ist ein Rückfall in die Zeiten des Nationalismus und Imperialismus! Als hätten wir nicht mit Corona und Umweltzerstörung schon genug Probleme auf der Welt gehabt! Da hilft jetzt nur noch Beten. Darüber hinaus werden wir den geschädigten Menschen aktiv und mit den uns gegebenen Kräften helfen, so wie es sich ergibt.

Make Art - NOT War! - Gegen den Überfall auf die Ukraine (Grafik: Martin Dühning)
Make Art – NOT War! – Gegen den Überfall auf die Ukraine (Grafik: Martin Dühning)

Was unsere kleine kreative Produktion vor Ort an Hochrhein- und Klettgau angeht, sind wir allerdings trotzdem im Zeitrahmen.

Internet

  • Aktuell gibt es nicht viel Neues im Internet, abgesehen von routinemäßigen Wartungen und Aktualisierungen.
  • Die alte Bildergalerie auf den Niarts-Webseiten soll mittelfristig durch eine neue ersetzt werden.

Schulische Projekte

  • Das Deutschabitur naht und wird uns voraussichtlich viele Stunden Korrekturen bescheren. Bis dahin gibt es aber noch einiges zu üben und vorzubereiten.
  • Wir konnten unsere Fairtrade-Tee-Aktion am Hochrhein-Gymnasium am Mittwoch vor Fasnacht erfolgreich durchführen. Darüber sind wir sehr froh und es ist ein weiteres kleines Schrittlein in Richtung einer Fairtrade-Schule.
  • Mit der Klasse 8d sind wir in Molière eingestiegen, mal sehen, was sich aus dem Unterricht ergibt und ob wieder ein paar erweiterte Theaterprojekte zustande kommen.
  • Das neue Vertretungsbuch geht nun langsam in die heiße Phase. Wir arbeiten sowohl am analogen wie auch am digitalen Teil.
  • Auch die Informatik-AG geht produktiv zuwerke, wir basteln fleißig an Computerspielen auf Basis von PyGame und Godot. Dementsprechend wurden auch die Niarts-Webseiten angepasst und um die Rubrik Games erweitert.

Außerschulische Projekte

Natur und Garten

  • Nachdem uns endlich die passenden Teile geliefert wurden, können wir weiter an den Rosenspalieren arbeiten.
  • Die Vogelhäuschen und Nistkästen im Garten wurden erneuert.
  • Die Sommerblumenpflanzaktion geht in die Planungsphase über.

Niarts Künste und Musik

Die (fast) perfekte Niarts-Wasserfarbpalette (Foto: Martin Dühning)
Die (fast) perfekte Niarts-Wasserfarbpalette (Foto: Martin Dühning)
  • Seit Weihnachten haben wir unseren analogen Farbbestand bedeutend ausgebaut: Wir verfügen nun über eine sehr umfangreiche Palette an hochwertigen Wasserfarben. Als nächstes werden wir noch die Gouache-Farben ein wenig ausbauen, weil diese gut zusammenpassen.
  • Wir haben eine Art-Challenge mit Malsucht.ti begonnen und sind gespannt auf die dabei entstehenden Werke…
  • Auf Anastratin.de sind wieder einige schöne neue Artikel veröffentlicht worden. Wir warten derzeit noch auf ein paar Gastbeiträge, auch für unsere Anastratin Druckausgabe.
  • Musikalisch war über den Winter dagegen nicht soviel los.

Software und Technik

  • Für den digitalen Teil des Vertretungsbuches haben wir uns ein paar Apple-Geräte besorgt, waren davon aber doch ein wenig enttäuscht. Da haben wir hardwaretechnisch schon besseres gesehen.

Blick über den Zaun…

  • Es gibt am Hochrhein-Gymnasium wieder eine Schülerzeitung.
  • Die SMV am Hochrhein-Gymnasium bereitet eine eigene Schulbox vor und eigene Fairtrade-Projekte. Wir sind gespannt.
Über Martin Dühning 1284 Artikel
Martin Dühning, geb. 1975, studierte Germanistik, kath. Theologie und Geschichte in Freiburg im Breisgau, arbeitet am Hochrhein-Gymnasium in Waldshut und ist Gründer, Herausgeber und Chefredakteur von Anastratin.de.