Zwischenstand der Weihnachtsbäckerei

Mit den Spitzbuben mit fruchtiger Füllung ist die Weihnachtsbäckerei bei Niarts fast abgeschlossen (Foto: Martin Dühning).
Mit den Spitzbuben mit fruchtiger Füllung ist die Weihnachtsbäckerei bei Niarts fast abgeschlossen (Foto: Martin Dühning).

Vierter Advent, noch wenige Tage sind es bis Heiligabend. Was die Weihnachtsbäckerei angeht, gedeihen unsere Projekte bestens.

Von den in den Niarts Winterprojekten erwähnten Punkten sind bereits einige abgehakt: Anastratin.de erstrahlt in neuem Glanz, wurde auf die aktuellste WordPress-Version gehoben, hat viele neue Beiträge und ist zudem inzwischen SSL-zertifiziert, sodass unsere Seiten hier vollends verschlüsselt ausgeliefert werden.

Lebkuchenbärchen sind im Entstehen begriffen (Foto: Martin Dühning)
Lebkuchenbärchen sind im Entstehen begriffen (Foto: Martin Dühning)
Gebackene Lebkuchenbärchen beim Abkühlen (Foto: Martin Dühning)
Gebackene Lebkuchenbärchen beim Abkühlen (Foto: Martin Dühning)

Aber auch unsere handfesteren, analogen Vorhaben sind für Dezember nahezu abgeschlossen – allen voran die Weihnachtsbäckerei, die dieses Jahr eigentlich rundum gelungen ist. Marzipan-Herzen und Lebkuchenbärchen sind gebacken und verpackt. Gut, der Springerle-Teig brachte uns etwas aus der Contenance, geriet letztlich aber doch, die Spitzbuben, vorerst letztes Gericht, sind fertig gebacken und dekoriert.

Marzipanherzen kühlen auf dem Rost ab (Foto: Martin Dühning)
Marzipanherzen kühlen auf dem Rost ab (Foto: Martin Dühning)

Auch der Christbaum wurde bereits herbeigeschafft und kann dann demnächst dekoriert werden. Weihnachten kann also kommen!